Dienstag, 13. Januar 2015

Von Göttern Bäumen und Pflanzen Teil III: Kraftbaum, Schutzbaum, Heilbaum


 Betrachtest Du einen Baum als ein Wesen, 
dann erkennst Du in jedem Blatt die gesamte Schöpfung
RBS


Es gibt wohl mehr zu den Bäumen zu sagen, als es dieser Artikel ermöglicht.
Ich versuche es zusammenzufassen
Bäume sind mit einer sehr hohen Schwingung und einem enormen Alter unsere großen, alten Geschwister, für die unsere Lebensspanne nur ein Wimpernschlag bedeutet.
Sie kommunizieren weltweit durch ein Gespann von Wurzelnetzwerk und morphogenetischem Feld mit allen bewussten Lebewesen. Leider nicht die meisten Menschen.
Bäume sind alte Lehrmeister und Schutzbeauftragte von Gaia. Sie sind jedem zu tiefst verpflichtet, der sich in ihren Dienst begiebt und sich ihrer annimmt. 
Unter ihnen gibt es Kraftbäume, deren Aufgabe es ist alles in Verbindung zueinander zu halten und für ein Gleichgewicht zu sorgen, dann gibt es Schutzbäume, die noch mehr als die Kraftbäume alles schützen und auch vor Gefahren warnen, und es gibt Heilbäume, die wenn man sich mit ihnen gezielt verbindet jedem Geschöpf Unterstützung geben, einen Heilungsprozess in Gang setzen und helfen Schmerzen auszuleiten.

Alle Bäume können auch verschiedene Aufgaben haben oder ihre Aufgaben wechseln.

Kraftbäume


Kraftbäume sind immer groß, gerade gewachsen und wirken sehr stark, werden auch leider am meisten gefällt, es sind quasi die Soldaten.
Wenn Du an einen Platz gelangst der Dir zusagt, schau welcher Baum Dir am stärksten und imposantesten erscheint. Bei Beobachtung des Baumwuchses ist es meist offensichtlich wer hier der Wächter und König ist.

Wenn du diesem Baum Deine aufwartung machst, wie zu einem Regenten, wirst Du den Segen erhalten DIch in der Gegend aufzuhalten und die Umstände werden sehr begünstigt. Über das Wurzelnetzwerk werden die umliegenden Pflanzen, Bäume und Sträucher in Kenntnis gesetzt, das in bewusster Teil der Schöpfung unter ihnen ist und Du wirst verehrt. Wenn DU ihm noch ein Geschenk und einen Segen zukommen lässt,  kannst Du mit einem Schauer von feiner Energie als Dankeschön rechnen. Oder du findest eine Kostbarkeit für Dein Herz, als Geschenk der Natur.

Schutzbäume


Schutzbäume tragen oft Früchte, Nüsse oder ähnliches, ernähren viele Geschöpfe und spenden Trost, Kraft, verbinden sich noch mehr mit der ganzen Umgebung, tauschen sich aus und überziehen alles mit einer Art Schutzfilm. Der Schutzfilm gleicht Dein Torus-Aura-Feld wieder aus, sodaß Du in Deiner Kraft bleibst und vor Angriffen geschüzt bist. Wenn DU darum bittest, kann Der Baum Dir über das Wurzelnetzwerk die Schutzmaßnahmen bis in das Grasbüschel vor Deiner Eingangtür bringen und sogar über das Feld in Deine Zimmerpflanzen, sodass die Aufgaben von diesen übernommen werden können.
Wenn Du das Gefühl hast vor etwas beschützt werden zu müssen, dann zögere nicht, den nächsten Schutzbaum in Deiner Nähe aufzusuchen und eine Freundschaft einzugehen. Wie ein großer Bruder wird er Dich umsorgen und seine Helferlein zu Dir senden.

Heilbäume


 Heilbäume sind oft sehr knorrig, schief gewachsen, oftmals sind es mehrere unterschiedliche Bäume die untereinander verflochten sind, da sie so wichtig sind, haben die Menschen auch wenig Interesse sie zu fällen.

Die ganzen Zwischengeflechte (Hecken, Dornengestrüpp, Untterboden, Moose u.s.w.) bieten vielen Geschöpfen Schutz und Zuflucht und unterstützen das große Ganze.
Wenn Du an eine alte Verletzung des Baumes, oder einem Auge Deine Hand dran hälst, kannst Du Deinen und seinen Körper verbinden. Nun kannst Du mit einer Bitte Deine Krankheit, Dein Leiden, Deinen Schmerz und Deine Sorgen über ihn an Mutter Erde abgeben, die diese dann transformiert.
Auch hier kann ein Geschenk in Form einer Segnung, oder einem Geschenk entgegengebracht werden. In der darauffolgenden Zeit wirst Du dann reich beschenkt werden.

Mutter Gaia sorgt für Ihre Kinder und wir haben nur verlernt mit ihr zu kommunizieren und uns in Ihren schoß zu begeben. Es ist so bereichernd und beruhigend. Probiert es aus.
 (Auch wenns erstmal heimlich ist :-))


 ähnliche Artikel

Bäume Götter Pflanzen Teil II: Wolf Dieter Storl- Gottheiten in Pflanzen: klick
Hier gehts zum Teil I : keltischer Baumkreis: klick
Paradis auf Erden: klick
Der 40 Früchte Baum: klick