Samstag, 25. Januar 2020

Corona Virus erreicht Deutschland - 30 Millionen Chinesen unter Quarantäne - Wie ich mit der Angst am besten umgehe !



Weltkarte mit Verbreitung:  tägliches update - klick

In China stehen 11 Städte unter Quarantäne, in Wuhan gab es eine sehr starke Explosion.

Ein Fall aus Niedersachsen wird als erster Fal Deutschlands betrachtet.

So wie es aussieht wird hier medial eine große Sache aufgerollt.
Mal sehen welche Konzerne hier mit einem Serum und der Erretung aufwarten.

Der Virus ist in einem Labor gezüchtet worden

Eingereicht: 4. August 2016 Veröffentlichungsdatum: 24. November 2016 Antragsteller: MJ Biologics, Inc. Erfinder: Byoung-Kwan Kim

CORONAVIRUS-PROTEINE UND ANTIGENE Publikationsnummer: 20190202868

Zusammenfassung: Die hierin offengelegten Darstellung einer Methode zur Sammlung, Extraktion oder Elution von Proteinen und Antigenen aus mit Coronaviren infizierten Zellen. Bei dem Coronavirus kann es sich um ein porcines Coronavirus handeln, wie z.B. das Porcine epidemic diarrhea virus (PEDV) oder das porcine delta coronavirus (PDCoV).
Offengelegt werden auch Darstellungen einer Zusammensetzung, die die Proteine und Antigene des Coronavirus enthält, sowie Darstellungen eines Verfahrens zur Verwendung einer solchen Zusammensetzung. Anwendungen für die Zusammensetzung umfassen, sind aber nicht beschränkt auf, die Verwendung bei der Herstellung von Antikörpern gegen die Proteine und Antigene, die Verwendung als Referenzmarker für Coronavirus-Proteine und/oder die Verwendung in einer immunogenen Zusammensetzung, wie z.B. in einer Impfstoffzusammensetzung.
Eingereicht: 15. März 2019 Veröffentlichungsdatum: 4. Juli 2019 Antragsteller: Erfinder der Phibro Animal Health Corporation: Byoung-Kwan Kim


Es gibt allerdings auch Patente.
Das Patent zeigt ein inaktivierendes Mittel was ein Russe erfunden hat. 2006 Patentiert...also. Es gibt Gegenmittel.

Wovor hast Du Angst ist die Frage.
Wie schnell lässt Du Dich verleiten, der Angst nachzugeben und dich von ihr beherrschen zu lassen.

Der Konzernmedien - Hype um diese Pandemien sind sehr gut durchgedacht.
Wenn Spiegel einen Ticker macht und Epoch Times auch, dann ist sowohl Propaganda als auch Gegenpropaganda auf dem Plan.  Folglich kann es uns kalt lassen.

Diese Form von Angst ist lediglich für doe organischen Portale gedacht, damit sie schneller lernen sich in ihrem Handeln nicht von der Angst beherschen zu lassen.




Symptome das DU ein beseelter Homo Novum bist

1. Starker Sinn nach Barmherzigkeit (Güte)
2 Verlust von Angst
3. Verlust von polarem Bewerten
4. Leicht anpassungsfähig
5.Akzeptanz von Licht und Dunkel
6. Macht Realität zu generieren
7.Schnelle Manifestation der Absicht
8.Die Mission lautet: Dienst am Anderen.

Dienstag, 21. Januar 2020

Impfen - Ungeheuerlichkeiten werden publik !



Hier möchte ich ein paar Fragen aufwerfen !

 Sie erzeugen in ihren Laboren Viren, stimmen sie noch genetisch auf den Endvirt ab und nennen es Pandemie ?

Oder der aktuelle Versuch der Pandemie durch den Coronavirus

 

Warum gehöhren Quecksilber und Zellen menschlicher Föten in Impfstoffe?

 

Quecksilber ist eine Ursache für:

Degenerative Alterserkrankungen

Quelle

Seit etwa zwei Dekaden verzeichnet die Medizin einen rasanten Anstieg der degenerativen Alterserkrankungen. Diese Krankheiten, zu denen ALS, Alzheimer, Creutzfeldt-Jakob, Demenz und Parkinson gezählt werden müssen, sind bisher unzulänglich erforscht und die Schulmedizin bietet keine Lösungen an.
Die wenigen Untersuchungen, die Lösungsansätze bieten, entstammen interessanterweise den Arbeiten von Aussenseitern. Massgebliche Erkenntnisse gehen zum Beispiel auf den Biobauern M. Purdey zurück, der als einziger Landwirt in GB eine Pflichtimpfung seiner Kühe verweigerte und somit als einziger mit seinem vollständigen Viehbestand der BSE-Epidemie entkam. BSE, auch als Rinderwahn bekannt, ist die tierische Variante von Creutzfeldt Jakob. Der Impfstoff hatte Quecksilber enthalten und ein Chelat, dass dem Körper Kupfer entzieht.
Purdey entdeckte, dass vier Komponenten zum Ausbruch der Seuche geführt haben müssen:
  • Quecksilbervergiftung
  • Kupfermangel
  • Piezoelektrische Nanopartikel
  • Schwermetallvergiftungen, insbesondere mit Barium, Strontium, Blei, Aluminium
Purdey postulierte folgenden Mechanismus: Das Quecksilber zerstört bekanntlich das Tubulin, die dünne Schutzhaut über den Rezeptorzellen des Nervengewebes. Ist das Tubulin zerstört, liegen die Nervenbahnen frei. Diese Nervenbahnen bestehen aus Protein-Prion-Kupferketten. Leidet der Körper unter Kupfermangel, so wird das Kupfer aus den Ketten herausgelöst, und die Nerven zerfallen in Protein-Prion-Glieder, die mit vorhandenen anderen Schwermetallen rekombinieren. Die so neu entstandenen Organometallischen Verbindungen können nun entweder das alte Nervengewebe ersetzen, wobei dieses Gewebe dann nach aussen hin auf elektromagnetische Felder reagiert, da es anders als mit Kupfer ferromagnetisch reagiert. Oder aber die Protein-Prion-Schwermetallketten wachsen an vorhandenen Kristallisationskeimen an, das wären in diesem Fall die Piezokristalle. Die Palette der bekannten degenerativen Alterserkrankungen - so Purdey - spiegelt nun lediglich die verfügbaren Schwermetalle wieder. Aluminium würde diesem Gedankenansatz folgend Alzheimer verursachen, Blei ALS, Barium und Strontium Creutzfeldt Jakob, die humanmedizinische Variante von BSE, Mangan wird mit Parkinson assoziiert, usw.
Der Hauptgrund warum sich die AG timeloop mit diesem Komplex beschäftigt hat, ist die Tatsache, dass die piezoelektrischen Nanopartikel wie die Morgellons synthetische Agenten sind, die aus dem Geoengineering stammen, und dass ein Anfangsverdacht besteht, dass hier absichtlich waffenfähige chemische Agenten als Geheimdiensttechnik entwickelt worden sind und mit dem Ziel einen elektromagnetischen Zugriff auf das menschliche Nervensystem zu bekommen bereits angewendet werden.
Der von timeloop gefundene Lösungsansatz ist prophylaktisch, das heisst die entwickelten Mittel versuchen die primären Ursachen auszuhebeln, so dass es gar nicht erst zu den beschriebenen Krankheitsbildern kommen kann. Das heisst eine sinnvolle Gesundheitsvorsorge sollte umfassen: Quecksilberausleitung, Verbesserung der Kupferversorgung, Schwermtallausleitung und die Ausleitung der piezoelektrischen Nanopartikel.
Beim radionischen Testen hat sich zudem die Verwendung von White Goo angeboten, ein Mineralöl, das zuletzt im 17ten Jahrhundert bei Modena in Italien gefördert wurde, mit dem die AG im Rahmen der Back Goo-Forschung in Kontakt gekommen war. Dieses Öl war im Mittelalter der Grundstoff für das einzige wirksamen Pestmedikament der damaligen Zeit. Die Quelle galt für drei Jahrhunderte als versiegt, im Jahr 2014 konnte die AG jedoch eine radionische Probe aus Ölfilmen gewinnen, die sich an den Schlammvulkanen bei Modena gebildet hatten.
Aus dieser Theoriebildung entwickelte Produkte sind derzeit im Zulassungsprozess.

 

Und wozu müssen von abgetriebenen Föten Zellen in den Impfstoff?

 

Quelle

Dr. Deisher erklärt die Hintergründe !

„Dr. Theresa Deisher erhielt ihren Doktortitel in Molekularer und Zellulärer Physiologie von der Stanford University und hat über 20 Jahre in der kommerziellen Biotechnologie verbracht.

In ihrem Offenen Brief an den Gesetzgeber warnt sie davor, dass Impfstoffprodukte DNA-Fragmente aus fötalem Gewebe enthalten, die nicht herausgefiltert werden können. Die durchgeführten Untersuchungen legen nahe, dass die Verwendung fremder, menschlicher DNA-Fragmente unbeabsichtigte Folgen hat.

Um die Autoimmunfähigkeit sehr kleiner Mengen fötaler DNA zu veranschaulichen, bedenken Sie Folgendes: Die Wehen bei der Geburt werden durch fötale DNA des Babys ausgelöst, die sich im Blutkreislauf der Mutter ansammelt und eine massive Immunabstoßung des Babys auslöst, wenn es soweit ist. Das sind [normale] Wehen. (Quelle)(Quelle)

BEZÜGLICH DNA IN MMR, HEP-A
Der MMR-II-Impfstoff von Merck (sowie die Windpocken-, Pentacel- und alle Hep-A-haltigen Impfstoffe) wird mit Hilfe von menschlichen fötalen Zelllinien hergestellt und ist durch den Produktionsprozess stark kontaminiert [und ist] dafür bekannt, den Toll-like-Rezeptor 9 (TLR9) zu aktivieren, der Autoimmunattacken verursacht.

Wer sagt, dass die fötale DNA, die unsere Impfstoffe kontaminiert, harmlos ist, weiß entweder nichts über Immunität und Toll-like-Rezeptoren oder er sagt nicht die Wahrheit.

Wenn die fötale DNA die Wehen auslösen kann (eine natürlich erwünschte Autoimmunreaktion), dann können die gleichen Mengen an Impfstoffen bei einem Kind Autoimmunität auslösen. Die in Impfstoffen enthaltene fragmentierte fötale DNA ist von ähnlicher Größe, ~215 Basenpaare.[iii]

Dies ist ein direkter biologischer Beweis dafür, dass fötale DNA-Kontaminationen in Impfstoffen nicht in geringen unschädlichen Mengen vorhanden sind. Sie sind ein sehr starker proinflammatorischer Auslöser.

Die Verabreichung von Fragmenten nicht selbst menschlicher fötaler DNA an ein Kind (wie in Spritzen), könnte eine Immunantwort auslösen, die auch mit der eigenen DNA des Kindes kreuzreagiert.

Kinder mit einer autistischen Störung haben Antikörper gegen menschliche DNA im Blutkreislauf, die nicht-autistische Kinder nicht haben. Diese Antikörper können bei autistischen Kindern an Autoimmunattacken beteiligt sein.[iv]

ES SCHEINT, DASS KINDER NICHT MIT AUTISMUS GEBOREN WERDEN
Die Duke University hat in einer kürzlich durchgeführten Studie gezeigt, dass signifikante Verbesserungen im Verhalten beobachtet wurden, wenn Kinder mit einer Autismus-Spektrum-Störung mit ihrem eigenen gelagerten autologen Nabelschnurblut[v] behandelt wurden. Diese Behandlung zeigt deutlich, dass die meisten Kinder mit Autismus nicht damit geboren werden, da genetische Krankheiten wie das Down-Syndrom oder die Muskelfibrose nicht mit autologen Stammzellen behandelt werden können. Daher müssen ein oder mehrere Umweltauslöser, die um 1980, als der Autismus erstmals aufkam, in die Welt gebracht wurden, identifiziert und in der Umwelt eliminiert oder reduziert werden.

Es besteht eine starke Wechselbeziehung zwischen den steigenden Autismusraten und der Umstellung der Impfstoffherstellung von tierischen Zelllinien für Röteln-Impfstoff auf menschliche, abgetriebene Zelllinien in den späten 70er Jahren[vi].
Dem frühesten Wechselpunkt für Autistische Störung (AD) ging ein Wechsel im Herstellungsprozess voraus:
Im Jahr 1979 genehmigte die FDA die Umstellung der Herstellung des Röteln-Virus von tierischen (in Entenembryozellen gezüchteten) auf die menschliche fötale Zelllinie WI-38 unter Verwendung des RA27/3-Virusstammes[vii]. Sowohl der neu zugelassene monovalente Röteln-Impfstoff als auch der MMR-Impfstoff verwenden die fötale Zelllinie WI-38 zur Herstellung des Rötelnanteils.“

Quelle

Stv. Generaldirektorin der WHO lässt BOMBE platzen: Impfungen töten & Ursachen werden vertuscht !!!

 





Der Global Vaccine Safety Summit ist eine zweitägige Veranstaltung, die vom 2. bis 3. Dezember 2019 von der Weltgesundheitsorganisation organisiert wurde und am Hauptsitz der WHO in Genf in der Schweiz stattfand. In einer geleakten Aufnahme gestand eine führende Wissenschaftlerin der Vereinten Nationen, dass einige Impfstoffe gefährlich seien und Menschen töten, und das nur wenige Tage nachdem sie der Öffentlichkeit versichert hatte, dass Impfstoffe eines der sichersten Werkzeuge der Menschheit seien.
Unglaublich aber wahr: Dr. Soumya Swaminathan, die stv. Generaldirektorin für Programme der Weltgesundheitsorganisation, gab während des globalen Sicherheitsgipfels der WHO zu, dass einige Impfstoffe Menschen töten und Todesursachen vertuscht werden.

Dr. Soumya Swaminathan:


“Ich denke nicht, dass wir die Tatsache überbetonen können, dass wir in vielen Ländern wirklich keine sehr guten Sicherheitsüberwachungssysteme haben, was zu Missverständnissen beiträgt.”
“Weil wir keine eindeutigen Antworten geben können, wenn Menschen Fragen zu den Todesfällen aufgrund eines bestimmten Impfstoffs stellen, (...) ”
“Man sollte in der Lage sein, sehr sachlich darzulegen, was genau passiert, was die Todesursache ist, aber in den meisten Fällen gibt es auf dieser Ebene eine gewisse Verschleierung, und daher besteht immer weniger Vertrauen in das System.”

Anmerkung: Wenn Impfstoffe Menschen töten, warum werden sie vom Establishment als sicher bezeichnet und warum werden Menschen diffamiert, die die Sicherheit infrage stellen?

Weitere skandalöse Aussagen im Rahmen der WHO-Konferenz ...


Im Rahmen des Global Vaccine Safety Summits sind diverse haarsträubende Geständnisse gefallen, die medial total ausgeblendet wurden:


Ein paar Highlights:

(Ein Eingeständnis, dass Impfstoffadjuvantien den Zelltod und die Schädigung von Impfstoffempfängern erhöhen. Der Begriff „Reaktogenität“ steht für Nebenwirkungen von Impfstoffen, einschliesslich solcher, die bekanntermassen extrem schädlich sind und langfristige Schäden oder sogar den Tod verursachen.)
Dr. Stephen Evans, Professor für Pharmakoepidemiologie: „Es scheint mir, dass Adjuvantien die Immunogenität der Antigene, denen sie zugesetzt werden, vervielfachen, und das ist ihre Absicht. Mir scheint, dass sie in vielen Fällen die Reaktogenität multiplizieren, und daher ist es für mich nicht unerwartet, dass sie die Häufigkeit von Nebenwirkungen multiplizieren, die mit dem Antigen assoziiert sind.“


(Warnungen vor Langzeiteffekten durch Impfstoffadjuvantien.)

Dr. Martin Howell Friede: „Sie haben recht. Wenn wir Adjuvantien hinzufügen, insbesondere einige der neueren Adjuvantien, wie die von ASO1, Saponin abgeleiteten Adjuvantien, stellen wir eine erhöhte lokale Reaktogenität fest.“


(Ein Eingeständnis, dass die WHO davor Angst hat, dass viele Ärzte und Krankenschwestern endlich anfangen, die Sicherheit und die Impfstoffe infrage zu stellen und sich der koordinierten Vertuschung von Impfverletzungen bewusst werden.)

Prof. Heidi Larson, PhD, Leiterin des Vaccine Confidence Project: „Wir haben eine sehr wackelige Front, die anfängt, Impfstoffe und die Sicherheit von Impfstoffen in Frage zu stellen. Wenn die Experten an vorderster Front anfangen zu hinterfragen oder nicht das Gefühl haben, dass sie genug Vertrauen in die Sicherheit haben, um der Person, die ihnen die Fragen stellt, standzuhalten. Ich meine, die meisten Lehrpläne der medizinischen Fakultät, auch die der Krankenpflege, ich meine, an der medizinischen Fakultät haben Sie Glück, wenn Sie einen halben Tag lang Impfungen erhalten. Egal, ob Sie auf dem Laufenden sind oder nicht.“

Prof. Heidi Larson, PhD: „Sie können dieselbe alte Wissenschaft nicht besser aussehen lassen, wenn Sie nicht über die Wissenschaft verfügen, die für das neue Problem relevant ist. Wir brauchen also viel mehr Investitionen in die Sicherheitswissenschaft.“


(Ein Eingeständnis, dass klinische Studien mit Impfstoffen unzureichend sind und dass Impfstoffe ohne ausreichende Sicherheitsdaten zugelassen sind. Räumt auch ein, dass Impfstoffe Kindern weitaus mehr schaden als Erwachsenen.)

Dr. Marion Gruber - Direktorin, Büro für Impfstoffforschung und Überprüfungszentrum für Bewertung und Forschung von Biologika (FDA): „Wie Sie bereits erwähnt haben, sind klinische Studien vor der Lizenzierung möglicherweise nicht leistungsfähig genug. Es geht auch um die Probandenpopulation, der sie das Adjuvans verabreichen. Da uns Daten präsentiert wurden, bei denen ein Adjuvans, das einem Impfstoff-Antigen zugesetzt wurde, bei der Verabreichung an älteren Personen nichts bewirkte, was nicht heisst, dass es für Kinder harmlos ist.“


(Warnung vor mangelhaften Impfsicherheitsüberwachungssystemen auf der ganzen Welt.)

Dr. Soumya Swaminathan, Chefwissenschaftler, WHO, Kinderarzt: „Ich denke, wir können die Tatsache nicht genug betonen, dass wir in vielen Ländern wirklich keine guten Sicherheitsüberwachungssysteme haben, was zu Missverständnissen beiträgt, weil wir nicht in der Lage sind, klare Antworten zu geben, wenn Menschen Fragen zu den Todesfällen aufgrund eines bestimmten Impfstoffs stellen (...) “


(Hier wird eingeräumt, dass Fragmente von Viren nicht wie in der Immunisierungstheorie versprochen funktionieren und die Adjuvantien für die Entzündungsreaktion auf Impfstoffe verantwortlich sind. Mit anderen Worten ist die Impfwissenschaft, wie sie von der Impfstoff-Industrie beschrieben wird, eine Quacksalberei.)

Dr. Martin Howell Friede, Koordinator, Initiative für Impfstoffforschung, WHO: „Ohne Adjuvantien wird es keine Impfstoffe der nächsten Generation geben. Und viele der Impfstoffe, die wir haben, von Tetanus bis zu HPV, benötigen Adjuvantien, damit sie wirken. Wir fügen Impfstoffen nicht Adjuvantien hinzu, weil wir das wollen.“


(Ein Eingeständnis, dass es noch nicht einmal Impfsicherheits-Trackingsysteme gibt und dass die Bemühungen, solche Systeme zu bauen, erst am Anfang stehen.)

Dr. Robert Chen, M. D. - Wissenschaftlicher Direktor, Brighton Collaboration: Wir befinden uns wirklich erst am Beginn der Ära grosser Datenmengen, in der Sie hoffentlich anfangen könnten, die Datenbanken für mehrere Studien zu harmonisieren. Tatsächlich ist eine Initiative im Gange (...) Vielleicht möchte Helen sich dazu äussern, um zu versuchen, mehr nationale Impfsicherheitsdatenbanken miteinander zu verknüpfen, damit wir diese Art von Fragen beantworten können, die Sie gerade aufgeworfen haben.
Fazit: Die WHO hat anlässlich des letzten Global Vaccine Safety Summits klipp und klar gestanden, dass sie keine Ahnung hat, wie gefährlich Impfstoffe wirklich sind und die Massenmedien haben bewusst nicht über das skandalöse Geständnis berichtet. Stattdessen werden angebliche Epidemien aufbeschwört, um eine Notwendigkeit für drakonische Impfgesetze zu suggerieren. An dieser Stelle müsste sich jeder wache Verstand fragen, ob Impfungen tatsächlich unserer Gesundheit oder nicht eher einer anderen Agenda dienen ...

Aktuelles aus der Matrix 21.01.2020

 Neos Neuigkeiten 
aus der Geopolitik



Die Massenmedien der Konzerne, auch bekannt als öffentlich rechtlich und Zins private Sende "Anstalten" haben fogende Weisung erhalten!

Kein Wort mehr über den Iran.
Nix böses mehr zu Putin.
Berichtverbot über die Gelbwesten



Was ist da los mit Libyen?







Um den modernen internationalen Sklavenhandel (auch bekannt unter Migartionspakt mit Satan) zu ermöglichen war es zwingend notwendig Libyen in die Steinzeit zu bomben !

Libyen ist das klassische Beispiel des satanischen Neoimperialismus unserer westlichen Wertegesellschaft.
Ein Land in dem 40 Jahre lang kein Leid den Alltag begleitet hat, indem es freie Schul und Hochschulbildung gab, freie Krankenversorgung. 40 000 Dollar bei Heirat und freier Wohnung.

Ein Land das die Unterirdischen Wasserreservoirs für die Begrünung ganz Nordafrikas einsetzen wollte.
Ein Land das eine goldgedeckte Währung, den Gold-Dinar für ganz Afrika einführen wollte.
Ein Land dessen Führung in den selben Logen saß wie Berlusconi und Sarkozy.
Ein Land das die Tore zu der alten Hochkultur der Varkas aufgestoßen hatte.

Ein Land das 40 Jahre den höchsten Lebensstandard in Afrika hatte.

So ein Land ist böse. So ein Land muss in die Steinzeit gebombt werden. So ein Land muss in einen unendlichen Krieg verwickelt werden.

Wie sonst kann man dieses Land ausplündern, schänden und zu dem größten bestehenden Sklavenmarkt für Deutschland umwandeln?

Dafür müssen schon Tonnen humanitärer robuster Mittel runterregnen, die die heimische Waffenindustrie ankurbeln. 

Es ist auch klar das der größte Sklavenmarkt, die Neuverteilung mit den "Handelspartnern" aushandeln lässt.

Endlich mal wieder von internationaler Wichtigkeit. Ja wenns um die Versklavung geht sind sie vorneweg.


General Haftar:  

 Saudi Arabien, Israel, Frankrreich, Deutschland, Griechenland
Hauptinteresse: 
 Sklavenhandel (BIZ_Strohmannkontenneueröffnung),
 Ölausbeute, Organ und Menschenhandel, ISIS und AL-Kaida Nachschubmasse.


Präsident Fayiz as-Sarradsch

 Russland, Türkei, Italien 


Da Russland und die Türkei Truppen in das Land senden, um den General zu stoppen und es in den letzten Jahren diese neue Ordnung für die alte Garde bedeutet es gibt nichts mehr zu holen hat sich deutsch Land zu der Initiative durchgerungen auf dem Verhandlungsweg den Kuchen zu verteilen.  Besser so, als das man am Ende gar nichts mehr davon hat, wie im Irak und Syrien geschehen.

Hauptinteresse:
Ölausbeute, Eindämmung von Sklavenhandel (BIZ_Strohmannkontenneueröffnung), Organ und Menschenhandel, ISIS und AL-Kaida Nachschubmasse.

Nix neues also: business as usual





Sonntag, 19. Januar 2020

Wie Gedanken in Dein Gehirn gesandt werden, 5G und das Internet der Dinge


Bequem und Billig, im Zweifel halt egal.

Der beste Weg zum Cyborg zu werden. 
Ist dies der Weg die organischen Portale zu kontrollieren?

Wäre es nicht fein, wenn du daran denkst deinen Home-shopping Kanal, kurz einmal zum heute-journal zu schauen, um zu wissen wer der Böse ist in der Welt, gar nicht die Fernbedienung mehr in die Hand nehmen musst, sondern einfach nur daran denken brauchst?

Wäre es nicht toll, wenn du Dein letztes Bier aus dem Kühlschrack genommen hast, automatisch der smarte Kühlschrank dir eine neue Kiste bestellt?

Wäre es nicht geschickt, wenn die Nanoroboter in Deinem Körper mit der Tagesdosis an Schmerzmittel sich abwechselnd mit dem Mittel für das Schlafmittel selbstständig die Dosis zum gegebenen Intervall in den Körper abgeben und du dich gar nicht mehr damit aufhalten musst, sondern einfach Dein Leben mit dem Komfort geniessen kannst den die bahnbrechenden neuen, technologischen Errungenschaften dir erbringen?

Wenn du alle drei Fragen mit einem ja beantworten kannst, dann wunderbar!

Denn sehr bald wird dir das ermöglicht .

Es ist dann nur etwas fraglich, ob die Gedanken die Du dann hast auch tatsächlich Deine Gedanken sind.

Ich möchte hier aus dem Freundeskreisbrief vom November 2019 einen Ausschnitt einbringen, damit das Thema etwas klarer ist, womit wir es mit der 5G Technologie zu tun haben.


................5G und die Gedankenübertragungs-Technologie


Zu diesem Thema ist mittlerweile auch schon sogut wie alles gesagt. Immer weitere und tiefere Hintergründe kommen zu den Erkenntnissen dazu und lassen uns erkennen, was die Oberherren sich dabei gedacht haben.

Mittlerweile wird ja 6 und 7 G in China propagiert. Wir werden in kommenden Jahren noch viel mehr in Situationen geworfen werden, die immer stärker eine entweder-oder Entscheidung zur Folge haben.

Der einzig sinnvolle Weg, den ich in dieser Situation sehe ist, sich langsam aber sicher autark zu machen.

Mental, emotional, kausal, und grobstofflich. Der Bewusstwerdungsweg und die damit einhergehenden Vorteile sind in Zukunft von unschätzbarem Wert.

Schließe Dich mit Menschen zusammen, mit denen Du Lebensinseln aufbauen kannst. Werde Schöpfer Deiner Ereignisse, sodaß du möglichst aus dem Karmarad hinauskommst. So musst du nicht die


In dem Ordner Dokumente findest du das in München aufgegebene Patent zur Gedankenübertragung.
Dabei interessant und wichtig für die Zukunft zu wissen.

Ein Auszug von der 2002 erfundenen Methode der aufmodulierten technologischen Gedankenübertragung
Hintergrund der Erfindung

Anwendungsgebiet der Erfindung

[0001]

Die Erfindung betrifft langreichweitige Gedankenübertragung und langreichweitiges Gedankenlesen. Anwendungen sind z.B. die Erweiterung der herkömmlichen Kommunikationsmittel, die Unterstützung öffentlicher Auftritte wichtiger Persönlichkeiten und wichtiger Verhandlungen, die Sendung von wichtigen Gefahrenhinweisen in Notsituationen, die aktive Abwendung von erheblichen Gefahren, die Untersuchung von Kriminellen, die Unterstützung der Hirnforschung. Dabei werden Limitierungen herkömmlicher Methoden der Informationsübertragung, wie z.B. Mobilfunktelefon, Radio und Fernsehen, überwunden.

Charakteristik des bekannten Standes der Technik

[0002]

Bei modernen Medien, wie z.B. Radio und Fernsehen, wird ein elektronisches Gerät benötigt, das elektromagnetische Strahlung in ein wahrnehmbares akustisches oder optisches Signal umwandelt und einzelne Personen sind i.a. nicht individuell mit Informationen zu versorgen. Bekannt ist auch z.B. (a) der Effekt der Hörbarkeit von bestimmten RADAR-Impulsen (Beobachtungen im II. Weltkrieg), (b) die direkte akustische Wahrnehmbarkeit ("Hörbarkeit") von modulierter Mikrowellenenergie bei Einstrahlung in den Kopf (1; Frey, 1961; Frey, 1962; Frey & Messener, 1973; Lin, 1978; Frey & Corin, 1979; Brunkan, 1989; Lin, 1989; Stocklin, 1989; Frey, 1993), (c) die Gefühlssteuerung mittels akustischer oder elektrischer Stimulierung (Meland, 1980; Gall, 1994), und (d) die Anwendung akustischer Signale zur unterschwelligen Beeinflussung (Lowery, 1992). Die akustischen Wahrnehmungen bei Einwirkung von gepulsten Mikrowellenstrahlen beruhen unter den meisten bisher gewählten experimentellen Bedingungen auf der Erzeugung thermoelastischer Druckwellen im Innenohr (Lin, 1989).

Deine Gedanken müssen nicht immer Deine Gedanken sein.
Denke nie gedacht zu haben, denn das denken der Gedanken ist gedankenloses denken.
Wenn du denkst du denkst, dann denkst du nur du denkst, aber denken tust du nicht...........

........................................

DIE GEDANKEN SIND FREI ...war einmal.....


Ich habe hier mal 10 Patente mit aufgeführt, meist aus dem militärischen Forschungsbereich, wo Polymere und andere Schutzmechanismen aufgeführt sind, sich vor Mikrowellenstrahlung zu schützen..........






Transhumanismus - 5G - Künstliche Intelligenz und was uns die kommenden Jahre bevorsteht

Sehr wichtige weitere Detailinfos in diesem ausführlichen Interview



Samstag, 18. Januar 2020

“Die Ahnen sprechen zu uns” – Himmel über Brandgebieten in Australien sah am Neujahrtstag aus wie Flagge der Aboriginies




Wenn Du träumst bist Du wach und wenn Du wach bist dann träumst Du.


“Hätten wir nicht so viele Aboriginies getötet UND hätten wir ihre Weisheit im Umgang mit dem Buschland gelernt, würden wir vielleicht nicht so eine schreckliche Zeit durchmachen müssen wie derzeit.”

Während Australien weiterhin unter einer in seiner neueren Geschichte beispiellosen Welle von verheerenden Busch- und Waldbränden zu leiden hat, sind eine Reihe von atemberaubend schönen Bildern entstanden, welche die Urkraft der Natur in ihrer beeindruckendsten und zugleich schrecklichsten Form zeigen.
Das jüngste dieser Bilder ist ein Foto des weltuntergangsähnlichen Himmels über Australien, das eine verblüffende Ähnlichkeit mit der Flagge der australischen Ureinwohner, der Australischen Aboriginies-Flagge, birgt.
Das Foto gelang Rose Fletcher aus Südaustralien, die es in Victor Harbor aufgenommen hat, während die Sonne am Neujahrstag aufging und in der Nähe wilde Feuer wüteten.
Das Foto, das sich seit seiner Veröffentlichung rasch in den Sozialen Medien verbreitet hat, wurde zusammen mit einem Kommentar von Fletcher geteilt, in dem es heißt:
“Wärend das geschah, fühlte ich mich hilflos. All die Feuer, und zwischen mir dem und dem Sonnenaufgang eine riesige Rauchwolke über dem Südlichen Ozean – und dann diese wenigen Sekunden, die ich einfangen konnte.”
In separaten Kommentaren für die Daily Mail Australia fügte sie hinzu:
“Es wurde am Neujahrstag aufgenommen, als die Feuer wohl am schlimmsten waren, und die Herzen waren schwer und die Menschen erschrocken – auch ich. Die aufgehende Sonne war nur eine blasse Scheibe hinter den Schichten aus Rauch über dem Südlichen Ozean – und dann während sie dichte Schichten durchbrach, bildete sie die Aboriginie-Flagge.”
Als sie bemerkte, wie stark das Bild war, ging sie schnell nach Hause, um es zu teilen. Sie sagte:
“Also bin ich nach Hause gegangen und habe es auf Facebook gepostet, in der Hoffnung, dass diese Momente auch andere Menschen ansprechen würden, so wie mich, und der Rest ist bereits Geschichte. Bei Tausenden Menschen ist es angekommen.”



Das Bild ist in den sozialen Medien aufgetaucht und hat unzählige Beiträge und Kommentare erhalten.
Ein Facebook-Nutzer schrieb:
 “Toll. Die Vorfahren haben uns etwas zu sagen”
Ein anderer schrieb unterdessen:
“Das sagt wirklich alles, Aboriginies haben sich um das Land gekümmert. Schande über unsere Regierung in Australien. ”
Das Australian Museum beschreibt die australische Flagge der Aborigines als „horizontal in gleiche Hälften von Schwarz (oben) und Rot (unten) unterteilt, mit einem gelben Kreis in der Mitte“.
Das Schwarz in der Flagge repräsentiert die indigene Bevölkerung Australiens, während das Rot die Beziehung zwischen der Erde und dem ursprünglichen Volk des Kontinents darstellt. Die Flagge repräsentiert auch Ocker, den natürlichen roten Ton, der bei Zeremonien der Aborigines verwendet wird. Das Gelb in der Mitte der Flagge stellt die Sonne dar und deren ständige Erneuerung der Erde

Die Flagge wurde von Harold Joseph Thomas entworfen, einem Luritja-Ureinwohner und gefeierten australischen Künstler. Sie wehte erstmals am 12. Juli 1971 am Victoria Square in Adelaide am National Aborigines Day. Die Flagge ist von allen Aboriginies-Gruppen in Australien angenommen worden.
Die tödliche Brandkrise, die seit September in Australien wütet, hat bereits über 12 Millionen Hektar Land verbrannt, eine Fläche größer als die Schweiz, und sie forderte bislang über 23 Todesopfer.
Ökologen befürchten, dass fast 500 Millionen Säugetiere, Reptilien und Vögel, darunter 8.000 Koalas, getötet wurden, wobei die Todeszahl derzeit nicht exakt berechnet werden kann. Der riesige Verlust von Leben droht das Gleichgewicht ganzer Tier- und Pflanzenarten auf einem Inselkontinent für immer zu vernichten, auf dem 87 Prozent der Wildtiere einheimische Arten sind, das heißt nur in Australien vorkommen.
Seit das Bild veröffentlicht wurde, ist Fletcher beeindruckt von der “großartigen Resonanz der einfachen Leute” auf der ganzen Welt.
Sie erläuterte dazu:
“Ich verzichte auf jegliche Rechte, bitte teile es nur. Ich bin von der Reaktion überwältigt und jedem dankbar, der es an andere weitergegeben hat.”