Freitag, 19. Januar 2018

Dieter Broers: Nationale Regierungen planen erste Maßnahmen: „Der ‚Big One‘ könnte bald die Erde treffen“


Das Dänische Amt für Zivilschutz setzt Sonnenstürme offiziell auf die gleiche Risikostufe wie Terrorattacken. Auch andere Regierungen bereiten sich aktuell vor.

Jahrelange Warnungen wurden bisher meist in die Kiste „Verschwörungstheorie“ sortiert oder als „esoterische Spinnerei“ abgetan. Warum wurden wir so lange desinformiert?

Liebe Freunde,

„Wir spielen russisches Roulette mit der Sonne.“, dass zumindest ist das Fazit eines der führenden internationalen Experten und Analysten für geomagnetische Stürme. Sein Name ist John Kappenman. Mit seiner Agentur „Storm Analysis Consultants“ ist er in den letzten Jahrzehnten zum Top-Berater der globalen Energiewirtschaft aufgestiegen. Sein Spezialgebiet: Auswirkungen von Sonnenstürmen, Weltraumwetter und geomagnetischen Stürmen auf die Infrastruktur elektrischer Netze.

Für seine Aussage gibt es gute Gründe. Alleine in den letzten 160 Jahren gab es mindestens 3 geomagnetische Ereignisse, die uns bei unserer aktuellen Abhängigkeit von der Technik in die Katastrophe stürzen würden. Die Rede ist von Megaflares und ihren elektromagnetischen Pulseinschlägen (EMP) aus den Jahren 1859, 1921 und 1989. Die Sache ist also offensichtlich sehr ernst, und ein äußerst realistisches Szenario. Das sehen auch etliche Regierungen, Energie- und Versicherungskonzerne mittlerweile ein.

Laut NASA liegt die Wahrscheinlichkeit, dass ein solch verheerender Sonnensturm in den kommenden zehn Jahren die Erde trifft, bei immerhin 12 Prozent.

Wie ich Euch in meinem letzten Artikel berichtet habe, sind wir 2012 nur sehr knapp an einer solchen Katastrophe vorbeigeschlittert. Ich möchte weder Angst schüren, geschweige unnötige Panik verbreiten. Meine Absicht ist das ganze Gegenteil, denn wir sind keineswegs schutzlos. Zur einer erfolgreichen Therapie gehört jedoch eine ungeschönte Diagnose. Man muss den Tatsachen ins Auge sehen. Daran geht kein Weg vorbei, daher möchte ich Euch umfangreich dazu aufklären.

Der Tag an dem die Sonne in Kanada die Dunkelheit brachte

Am 12. März 1989, während des 22. Solaren Zyklus traf eine riesige Wolke aus Solarplasma (einem Gas aus elektrisch geladenen Teilchen) das Magnetfeld der Erde, und legte das Stromnetz im kanadischen Quebec für neun Stunden lahm.

Während dieser Zeit fanden sich Millionen von Menschen plötzlich in dunklen Bürogebäuden, in unterirdischen Fußgängertunnels und festgefahrenen Aufzügen wieder. Die meisten Leute wachten zum Frühstück in kalten Häusern auf. Der Stromausfall führte auch dazu, dass Schulen und Geschäfte geschlossen blieben. Die Metro von Montreal fuhr während der morgendlichen Hauptverkehrszeit nicht und der Flughafen von Dorval stellte den Betrieb ein. Dieser Ausbruch der Sonne war von Astronomen bereits am 10. März beobachtet worden.

Die losgelöste Energiemenge entsprach tausenden Atombomben, die zur selben Zeit explodieren. Die Sturmwolke raste mit einer Geschwindigkeit von über 1,5 Million Kilometern pro Stunde von der Sonne auf die Erde zu. Die Sonneneruption, die den Ausbruch begleitete, verursachte ebenfalls kurzwellige Funkstörungen, einschließlich der Störung von Radiosignalen von Radio Free Europe.

Das Carrington-Ereignis

Der größte bisher wissenschaftlich beobachtete geomagnetische Sturm, der durch einen Megaflare ausgelöst wurde, ist das sogenannte Carrington-Ereignis aus dem Jahr 1859. Er wurde in der Nacht vom 1. zum 2. September registriert.

Das technologische Zeitalter hatte gerade erst begonnen, doch in den höheren Breiten Nordeuropas und Nordamerikas schossen Starkströme durch Telegrafenleitungen, Telegrafenpapier fing Feuer, und das gerade weltweit installierte Telegrafennetz wurde massiv beeinträchtigt. Kaum auszudenken, welche fatalen Auswirkungen solch ein Ereignis für unsere industrialisierte Welt hätte.

Dieser solare Sturm führte außerdem zu Polarlichtern, die selbst in Rom, Havanna und Hawaii beobachtet werden konnten. Es gibt Berichte von zeltenden Wanderern in den Rocky Mountains, die anfingen sich ihr Frühstück zuzubereiten, da sie dachten es sei der Morgen angebrochen, so hell waren die Erscheinungen des Nordlichtes.

Nach Analysen von Beobachtungsdaten der STEREO-Sonden gaben auch die Forscher der NASA 2014 bekannt, dass die Erde zwei Jahre zuvor, am 23. Juli 2012, einem „solaren Supersturm“ knapp entgangen war.[4][5] Das Ereignis wäre mindestens so stark wie das Carrington-Ereignis von 1859 gewesen.[6]

Leider sind derartige Ereignisse längst nicht so selten, wie bisher stets vermutet wurde.

Eisbohrkernuntersuchungen zeigen, dass ein Ereignis dieser Stärke im statistischen Mittel alle 500 Jahre die Erde trifft. Nach neusten Erkenntnissen treten diese Magnetstürme jedoch weit häufiger auf, ohne allerdings die Erde immer zu treffen.

Im Jahr 775 (n. Chr.) könnte es sogar einen solaren Megaflare mit zehn bis hundertfacher Stärke der zuletzt gemessenen Phänomene gegeben haben. Darauf weisen Baumringe von japanischen Zedern hin.

Schwerer Magnetsturm gleicht einem militärischen Angriff

Das US-amerikanische Militär stuft die Auswirkungen eines schweren Magnetsturms mittlerweile wie einen militärischen Angriff ein.


Abbildung: Ein Auszug aus einer NASA-Infografik zeigt, wie das Weltraumwetter die technologische Infrastruktur beeinflussen kann.

Insofern ist es verständlich, dass das dänische Amt für Zivilschutz inzwischen Sonnenstürme neben Terror, Orkanen, Epidemien und Sturmfluten inzwischen zu den 13 größten Bedrohungen für das Land zählt. „Es ist etwas Neues, dass wir jetzt das Weltraumwetter mit auf der Liste haben. Aber es kann ernste Konsequenzen auch für Dänemark haben“, erklärt Mads Ecklon, der Chef des Katastrophenschutzes.


Abbildung: Die Infografik zeigt die interdependenten Zusammenhänge der verschiedenen Sektoren unserer modernen Infrastruktur. Ein Megaflare, der die Erde voll trifft würde die Elemente dieser Grafik in einzelne unabhängige Bestandteile zerlegen.

Auch das Schweizer Bundesamt für Zivilschutz, sowie die USA leiten erste Maßnahmen ein. Wissenschaftler und weitere Experten aus unterschiedlichen Bereichen drängen nun auch andere Regierungen dazu, sich vorzubereiten.

Gewaltiger EMP-Einschlag von 1859 würde unsere heutige Hochkultur vernichten

Eines ist sicher, die Auswirkungen auf unsere moderne Zivilisation wären desaströs.

Die meisten Stromnetze sind gegen die Folgen heftiger Ausbrüche auf der Sonne nicht gefeit. Da große Transformatoren geerdet sind, können starke geomagnetische Stürme Ströme hervorbringen, durch die sich die Apparate überhitzen, in Brand geraten oder explodieren. Eine Reparatur wäre ohne weiteres nicht möglich, denn die großen Energieversorger haben nur sehr wenige solcher Transformatoren zum Austausch in Reserve. Zudem gibt es nur eine sehr begrenzte Anzahl an Wartungsteams, die einen solchen Austausch vornehmen könnte.

Um es klipp und klar zu sagen, ein zweites Carrington­Ereignis würde das gesamte Netz lahmlegen und viele Millionen oder Milliarden Menschen nicht nur auf Wochen oder Monate, sondern eher auf Jahre, wenn nicht sogar Jahrzehnte zurück in eine vorindustrielle Lebensweise katapultieren.

Eine der größten Gefahren liegt in der Störung der Funktionen der inzwischen 4.635 Satelliten, die die Erde umkreisen. Von ihnen hängt inzwischen nicht nur ein wesentlicher Teil unserer weltweiten Informationsstrukturen ab – über sie werden auch zentrale Teile der Infraktstrukturprozesse gesteuert.

Nicht nachvollziehbar ist deshalb, warum viele Staaten, insbesondere auch Deutschland, bisher wenige bis gar keine Vorkehrungen getroffen haben. Die Regierungen müssen handeln und notfalls müssen wir sie dazu zwingen.

Infrastrukturbetreiber schlagen seit einiger Zeit massiv Alarm

Als erstes internationales Gremium hat das Electric Infrastructure Security Council, bereits im Jahre 2013 in Washington, D.C. auf seiner regelmäßig stattfindenden Konferenz einen dramatischen Aufruf gestartet. Dem EISC gehören nicht nur Vertreter der Energiewirtschaft sondern auch hochrangige Militärs und Regierungsberater an.

Das nachfolgende Video (4:11 Min.) enthält einen Zusammenschnitt der wesentlichen Aussagen dieser Konferenz und sollte unbedingt angesehen werden, auch wenn es auf Englisch ist.


Dr. Daniel N. Baker, Leiter der NASA Abteilung für schwerwiegende Weltraumwetterlagen, hatte ebenfalls bereits 2013 in einer Publikation darauf hingewiesen, wie gefährlich der Sonnensturm von 2012 für die Erde hätte werden können, und dass er entgegen anders lautenden Annahmen gerade auch in Zeiten sogenannter schwacher Sonnenzyklen hätte auftreten können. Auf diesen Umstand habe ich jahrelang hingewiesen, als offizielle Stellen das immer noch für undenkbar gehalten haben.
Pete Riley vom Forschungsinstitut Predictive Science Incorporated in den USA hat eine erschreckende Rechnung aufgemacht. Sonnenstürme sind demnach viel wahrscheinlicher als bisher angenommen. Ein Sonnensturm der Carringtion-Klasse ist jederzeit möglich. Statistisch muss man etwa alle zehn bis elf Jahre gemäß des Sonnenfleckenzyklus mit einem Sonnensturm größeren Ausmaßes rechnen.

„Wir müssen besser vorbereitet sein“, fordert Dr. Daniel Baker. Der Schutz vor dem Naturphänomen wurde bisher vernachlässigt. Noch lassen sich Sonnenstürme nur ungenau vorhersagen.

Können wir das Chaos verhindern?

Liebe Freunde,

wie schon erwähnt wird in allen medialen Berichterstattungen über die Sonnenaktivitäten ausschließlich darauf hingewiesen, dass die Sonnenstürme verheerende Folgen für die moderne Infrastruktur und unser Leben haben.

Aber niemand erwähnt die direkten biologischen Wirkungen solcher Megaflares. Ich gehe wie gesagt davon aus, dass sich unter anderem dadurch unsere Empfindungs- und Erkenntnisfähigkeit weiter vertieft und unsere intuitive Wahrnehmung verstärkt hat. Dies ermöglicht es uns auch nun zu handeln. Auf Konzerne und Regierungen alleine ist kein Verlass, wie wir gesehen haben. Noch wichtiger ist, dass wir uns immer wieder ins Bewusstsein rufen, dass unsere kollektiven Erwartung zur Perpetuierung der Verhältnisse wesentlich beitragen.

Deshalb ist es so wichtig, dass wir NICHT davon ausgehen, dass alles beim alten bleiben wird oder das sich die Welt ohnhin in einer Abwärtsspirale befindet, die nicht mehr aufgehalten werden kann, sondern anstelle dessen konkret formulieren, WIE DIE WELT AUSSEHEN SOLL, IN DER WIR LEBEN WOLLEN – UND DAS IN ALLEN EINZELHEITEN!

Die Rolle, die unsere Sonne dabei spielt, ist zentral: erst durch ihre Energie und elektromagnetischen Wellen ist Leben auf unserer Erde überhaupt erst möglich. Wenn in der ganzen Quantenphysik auch nur ein Funken Wahrheit liegt, dann ist es eine unumstößliche Tatsache, dass über das Phänomen der Teilchenverschränkung Alles mit Allem verbunden ist; also auch wir mit der Sonne. Und daraus folgt, dass eine Ebene der Wechselwirkung zwischen unserem Bewusstsein und der Aktivität der Sonne besteht. Und wenn wir uns nun noch einmal klarmachen, wofür unsere Sonne steht – Licht, Wärme, Leben – dann ist auch der nächste Schritt gedanklich nachvollziehbar: Liebe. Ihr müssen wir zum Durchbruch verhelfen um unsere Welt wieder zu einem Paradies machen.

Ich persönlich bin der Meinung, dass uns das Chaos auf der Erde erspart bleiben kann, und dass die Nachrichten über die Sonnenstürme in gewisser Hinsicht gute Nachrichten sind. Ich merke wie sich unser Bewusstsein von Tag zu Tag verändert und wie selbst mein Mitgefühl immer stärker wird und ich die Freude immer tiefer im Herzen spüre.

In meinem nächsten Artikel zu diesem Thema werde ich Euch noch stark darauf eingehen, welche konkreten Schritte nun im Einzelnen zu veranlassen sind, um ein große Chaos für die Menschheit zu verhindern.

Me Agape

Euer Dieter Broers

P.S.: Bitte unterstütze die Bewegung des neuen universellen Bewusstseins im Dienste des Herzens, indem Du diesen Beitrag teilst - Teilen ist Liebe.

Donnerstag, 18. Januar 2018

Die drei Wellen von freiwilligen Aufstiegsseelen




DIE DREI WELLEN VON FREIWILLIGEN
Grundlagen von
• DIE ARBEIT VON DOLORES CANNON •

Der Zweck der drei Wellen ist also zweifach. Eins: um die Energie der Erde zu verändern, um eine Katastrophe zu vermeiden. Und zwei: um die Energie der Menschen zu erhöhen, damit sie mit der Erde in die nächste Dimension aufsteigen können. Sie fragten nach Freiwilligen und viele nahmen die Herausforderung an. Als sie hier ankommen, erkennen sie, warum es der schwierigste, aber auch der schönste Planet im Universum genannt wird. Es ist offensichtlich, warum diese Seelen Schwierigkeiten hatten, sich an solch eine feindliche und fremde Umgebung anzupassen. Sie gelten als mutig und werden sehr dafür bewundert, dass sie sich bereit erklärt haben, diese entmutigende Aufgabe zu übernehmen.
Die geistige Welt verneigt sich vor Ihnen.

 
Erste Welle

Die "Wegbereiter"

Die erste Welle dieser Seelen, in ihren späten 50er bis frühen 70er Jahren (nach dem Abwurf der Bombe am Ende der 1940er Jahre), hatte jetzt die schwierigste Zeit sich anzupassen.

Sie mögen die Gewalt und Hässlichkeit, die sie in dieser Welt finden nicht und wollen "nach Hause" zurückkehren - obwohl sie keine Ahnung haben, wo das liegen könnte.

Emotionen wie Wut und Hass stören und lähmen sie sogar besonders stark . Sie können nicht damit umgehen, dass sie in der Nähe von Menschen sind, die sie ihre Gefühle unterdrücken, oder Gefühlskalt sind.

Diese beeinflussen sie dramatisch, als ob Emotionen ihnen fremd wären (Cyborgs, Klone, Fremdhüllen). Sie sind an Frieden und Liebe gewöhnt, weil sie dort erfahren, wo sie herkommen.

Auch wenn diese Menschen ein gutes Leben, eine liebevolle Familie und einen guten Job zu haben scheinen, versuchen viele von ihnen, (geistigen) Selbstmord zu begehen.

Es scheint keinen logischen Grund zu geben, aber sie sind so unglücklich, dass sie nicht hier sein wollen.



Zweite Welle

Die "Vollstrecker"

Die zweite Welle ist jetzt in ihren späten 30ern und 40ern. Sie bewegen sich viel leichter durch das Leben. 
Sie konzentrieren sich im Allgemeinen darauf, anderen zu helfen, kein Karma zu schaffen und normalerweise unbemerkt zu bleiben.

Sie wurden als Antennen, Baken, Generatoren, Energiekanäle beschrieben. Sie sind mit einer einzigartigen Energie hereingekommen, die andere stark beeinflusst. Sie müssen nichts tun. Sie müssen einfach sein.

Es ist stark und das merken sie natürlich nicht bewusst. Das Paradoxe ist, dass sie, obwohl sie Menschen durch ihre Energie beeinflussen sollen, sich wirklich nicht wohl fühlen, wenn sie mit Menschen zusammen sind.

Viele von ihnen bleiben zu Hause, um sich nicht mit anderen zu vermischen; sogar von zu Hause aus arbeiten. So besiegen sie ihren Zweck.

Viele der ersten und zweiten Welle wollen keine Kinder haben. Sie wollen einfach nur ihren Job machen und verschwinden. Viele heiraten nicht, es sei denn, sie haben das Glück, ein anderes ihrer Art zu finden.



Dritte Welle

Die "Novo Haomas"

Die dritte Welle sind die neuen Kinder, von denen viele in ihren späten Teenagerjahren / 20ern sind. Sie sind auf unbewusster Ebene mit all dem nötigen Wissen gekommen.

Die DNS aller Menschen auf der Erde wird gegenwärtig verändert und künstlich versucht Rückzuverändern, um sich an die neuen Schwingungen und Frequenzen anzupassen. Aber die DNA der neuen Kinder ist bereits verändert beim inkarnieren und sie sind bereit, mit wenig oder keinen Problemen fortzufahren.

Natürlich werden viele dieser Kinder von den Schulen missverstanden und werden leider medizinisch behandelt. Ein kürzlich veröffentlichter medizinischer Bericht hat nun bekannt gegeben, dass 100 Millionen Kinder mit ADHS falsch diagnostiziert wurden und Ritalin und andere Medikamente einnehmen. Mit diesen Kindern ist nichts falsch. Sie sind nur fortgeschrittener und arbeiten auf einer anderen Frequenz.

Weil sie so intelligent sind, werden sie in der Schule leicht gelangweilt. Diese Gruppe wurde die "Hoffnung der Welt" genannt. Sie bilden Organisationen, und erstaunlicherweise sind dies Organisationen, die den Kindern der Welt helfen!

Du bist die Veränderung 
auf die alle immer gewartet haben

Die Auseinandersetzungen der innerirdischen Völker in diesen turbulenten Zeiten




David Wilcock: Willkommen wiederum bei "Cosmic Disclosure". Ich bin euer Gastgeber, David Wilcock, und ich bin hier mit Corey Goode, der dir wieder wichtige Updates für diese fortgesetzte erstaunliche Saga bringt, die wir erlebt haben.
Corey, willkommen wiederum in der Sendung.
Corey: Danke.
David: Eines der Dinge, die du mir in unserer privaten Unterhaltung erzählt hast, ist, dass du einige neue Interaktionen mit den Anshar hattest, die eigentlich ziemlich interessant sind. Und anscheinend ist das sensibel genug, dass ich das erst zum ersten Mal höre, wenn wir darüber vor der Kamera sprechen, also bin ich aufgeregt, davon zu hören, wie alle anderen auch. Also, was passiert an diesem Punkt in den Ebenen der Inneren Erde?
Corey: Nun, es ist keine wirklich schockierende Information.
Sie haben mich runtergebracht. . . Ich wurde wieder in die Tempelanlage gebracht. Und ich wurde direkt an der Stelle vorbeigeführt, wo man sich reinigst. Sie haben mich das nicht tun lassen.

Sie ließen mich direkt hinaus in die Korridore gehen, die mich in das Stadtgebiet bzw. in den Höhlenbereich führten, in dem die Städte waren. In die temporäre Blase, die erschaffen wurde, ließen sie uns einfliegen.


David: Nur zur Erinnerung: ich erinnere mich, dass du uns früher bereits gesagt hast, dass die Anshar tatsächlich in eine Art Schutzfeld gegangen sind wegen des möglichen Sonnenblitzes und sie nicht wissen, wann es passieren wird.
Ist das also die Natur dessen, was das ist?
Corey: Richtig. Sie erzeugen diese Blase jedes Mal, wenn einer dieser Zyklen auftritt.
David: Beim Sonnenblitz?
Corey: Bei Sonnenblitzen und jedem anderen Zyklus, bei allen Zyklen, die stattfinden.
David: Richtig.
Corey:. . . im Laufe der Zeiten, seit sie hier sind. Sie stellen sich in diese temporäre Blase. Als sie uns in einem der Shuttle-Raumschiffe, der Anshar-Busse, einflogen, die ich bereits beschrieben habe, war es riesig. Es gab eine Menge Menschen.


David: Was war riesig? Was hast du gesehen? Der Bus war riesig?
Corey: Nein, das Innere, alle verschiedenen Stadtteile waren miteinander verbunden, fast wie Lego.
David: Hm!
Corey:. . . wie elektromagnetische "Zezt", [australische Firma, die Polyäthylen-Röhren herstellt] miteinander verbunden, und sie waren überall, 306 ° rundherum und nach oben. . . Wenn sie [die Anshar] nach oben schauten, blickten sie alle auf den gleichen Punkt in der Mitte der Kugel.
David: Um das zu verdeutlichen, hast du gesagt, dass diese Einheiten, in denen sie in den Höhlen der Inneren Erde lebten, modular sind und wie kleine Raumschiffe, die sich selbst bewegen können.
Corey: Richtig.
David: Also haben sie sich jetzt wie Lego Blocks zusammengeschlossen. . .
Corey: Ja.
David:. . . in dieser Blase?
Corey: Ja.
David: Wie spektakulär war das zu sehen? War es eine wirklich atemberaubende Sache?
Corey: JA! Die Sache ist, wenn du zum ersten Mal in den Ereignishorizont fliegst. . . Ich habe das nicht erlebt, als wir zu den zeitlichen Anomalien auf Jupiter gingen. Es war also ein bisschen anders. Sobald wir den Ereignishorizont durchschritten hatten, war es so, als wäre man einem starken elektromagnetischen Feld ausgesetzt. Ich bin irgendwie auf meine Seite gefallen und fast ohnmächtig geworden.
David: Wow!
Corey: Und sehr schnell danach, nachdem wir diese Barriere passiert hatten und hineingegangen waren, ging es mir gut. Ich war nur ein bisschen raus und kam dann wieder bei.
David: Es ist also eine Zeitblase aber ebenso wie ein dimensionaler Raum?
Corey: Es ist eine zeitliche Blase, die außerhalb dieser Raum-Zeit-Wirklichkeit geschaffen wird.
David: Was auch immer mit der Erde passiert, auch wenn sie sich auf ungewöhnliche Weise bewegt, werden sie davon nicht betroffen sein.
Corey: Ja. Die Energien werden sie nicht beeinflussen. Sie sind vollständig von dieser Realität getrennt, ich denke, so könnte man sagen.
David: Ist es in einer höheren Dimension, aber irgendwie immer noch lokal hier auf der Erde? Oder wo ist es praktisch körperlich?
Corey: Nun, genau wie die temporären Blasen, die sie außerhalb von Jupiter und Saturn haben, sind sie aus vielen verschiedenen Galaxien zugänglich. . .
David: Wirklich?
Corey:. . . und von vielen Orten in dieser Galaxie. Du gehst hinein und denkst, dass du gerade einige tausend Meter durch eine Barriere gereist bist und dann bist du an diesem dunklen Ort. Aber in Wirklichkeit bist du nirgends in unserer Raumzeit. Du bist nirgends. Und all diese anderen Galaxien haben Tunnel, die sie an den gleichen Punkt bringen. Sie können reinreisen, und es ist eine wirklich schnelle Reise. Es ist so, als ob man nur zum Mond reisen würde. Und dann sind alle zusammen, auch wenn sie tatsächlich viele, viele tausend und Millionen von Lichtjahren entfernt sind.
David: Du sagst also, dass diese Zeitblase, in die du geflogen bist, von mehreren Punkten in unserer Galaxie und sogar anderen Galaxien aus zugänglich ist.
Corey: Absolut, so ist es.
David: Welchen Schutz hätten sie in diesem Fall vor einer Invasion?
Corey: Die Art, wie sie entworfen wurde, kannst du nur auf der gleichen Strecke "ein-" und "ausstanzen", wie sie es nennen. Wenn du reinkommst, kommst du zum Treffpunkt oder wohin du gehst, und dann weiß ich nicht, ob es ist Technologie, Oberschwingungen oder was ist, dann dürfen sie nur durch den gleichen Punkt gehen, den sie eingeschlagen haben, was sie zurück in ihre Raum-Zeit bringen wird.
David: Verwenden diese Leute Sprachen, um miteinander zu reden, oder geht das alles telepathisch? Wie funktioniert die Kommunikation?
Corey: Nein, sie haben eine Sprache benutzt - so seltsam... Sie sagen, es ist akkadisch, aber das einzige, was ich mir vorstellen kann, ist, jemand, der in der Türkei aufgewachsen ist, und sie haben den türkischen Akzent, und ihnen wurde ein alter Dialekt von Deutsch oder sowas beigebracht. Stell dir vor, wie das klingt. Es ist sehr, sehr seltsam. Aber ja, sie kommunizierten in dieser gemeinsamen Sprache.
David: Sie sprechen mit ihrem Mund.
Corey: Ja, so sprachen sie.
David: Konntest du etwas davon verstehen?
Corey: Nein.
David : Okay.
Corey: Nachdem wir gelandet waren, brachten sie mich in eine dieser Kuppeln, und am Fuß der Kuppel hatten sie eine Unterhaltung. Und es war interessant für mich. Sie hatten alle sieben verschiedenen Gruppen da, die ich zum ersten Mal gesehen hatte, als die Anshar ihr erstes Treffen hatten, zu dem ich eingeladen worden war.
David: Oh!
Corey: All diese verschiedenen Gruppen waren da.
David: Nun, um es klar zu machen: du hattest früher bereits gesagt, dass dies die Menschen aus der Zukunft der Erde sind, die in der Zeit zurückgereist sind, so dass alle verschiedenen Rassenarten auf der Erde in diesen Gruppen vertreten sind.
Corey: Das ist so. Und, ja, und sie behaupten, jede der verschiedenen Rassengruppen, die hier sind, sei hier ziemlich auf der gleichen Mission, aber sie kamen zu verschiedenen Zeiten.


Sie kamen nicht zur gleichen Zeit, als der Anshar das tat.
David: Okay. Interessant.
Corey: Also, was passierte, war eine Diskussion darüber, wie sie eine Art von Technologie integrieren würden, die sie alle miteinander teilen. Und wie ich schon früher sagte, wird ihre Technologie komplett mithilfe des Bewusstseins angetrieben und kontrolliert. Es gibt also wirklich nicht viele physische Geräte. Das war das erste, was mir gezeigt wurde. Und sie zeigten über einem kleinen , wie ein quadratischer Schreibtisch aussehenden Ding ein Hologramm von diesen langen quadratischen Blöcken, die in der Mitte sowas wie Kabel hatten. Es waren sehr große kristallartige Kabel, die durch mit einer Art Mineral spiralförmig imprägniert waren. Ich weiß nicht, was es war.
David: Lass uns kurz darüber reden, was die Blöcke sind. Was verbinden sie?
Corey: Es ermöglicht ihnen, ihr gesamtes Bewusstsein miteinander zu vernetzen, um ihnen zu helfen, Technologien, die sie dort einsetzen wollen, zu betreiben und zu steuern, egal wie lange sie dort sind.
David: Nun, wenn ich mich recht erinnere, als wir anfingen, darüber zu sprechen, sagtest du, dass verschiedene Gruppen Amulette mit kleinen Juwelen auf ihnen hatten, die zeigten, welchen Teil der Erde sie bewohnten, und sie hatten unterschiedliche Regionen für verschiedene Gruppen.
Corey: Richtig.
David: Man hat also Leute, die asiatisch aussehen, aber sie werden in einem Bereich sein, und Leute, die nordisch aussehen, die in einem anderen Bereich sind.
Corey: Ja, sie haben sich nicht alle vermischt. Sie hatten ihre eigenen Blöcke oder Bereiche. Das ist richtig.
David: Nun, die Priesterschaft, zu der du ursprünglich mit Ka'Aree gegangen bist, das war eine Art Gipfel, der zu dieser Zeit stattfand, als sie ihre Truppen zusammenbrachten, sozusagen?
Corey: Ja, ein sehr seltenes Treffen, welches alle Entscheidungsträger zusammenzubringt. Und die Entscheidungsträger gibt es bei allen. . . so ziemlich alle. Einige ihrer religiösen Kasten sind auch so etwas wie eine Kriegerkaste. Mit dieser Omega-Gruppe war das deutlicher der Fall.
David: Richtig. Und du sagtest, dass der Grund, warum sie zusammenkamen, die Drohungen der Kabale waren, sie tatsächlich auszulöschen.
Corey: Ja, nun, sie hatten eine Reihe von Meinungsverschiedenheiten mit Nicht-Irdischen, die mit ihnen im Wettwerb um eine andere Zukunft stehen. Ja, sie hatten diese Komponente. Und dann sagten sie, dass die Menschen an der Oberfläche Technologien und Waffen entwickelt hätten, die sie jetzt so tief erreichen bis dorthin, wo sie sind.
David: Es klingt also wie das Treffen, zu dem man jetzt geführt wird, es gibt eine tiefere Ebene der Zusammenarbeit und Zugehörigkeit als nur diese erste Verhandlung, die du das erste Mal gesehen hast.
Corey: Ja, und das ist etwas, das sie anscheinend alle 25.000 Jahre oder so tun. Sie kommen zusammen und bleiben im Grunde zusammen in dieser Blase, und dann verlassen sie sie wieder und tun, was sie tun müssen. Sie sehen, wie weit die Zeitlinie abweicht, wenn dem so ist, und dann versuchen sie, diese wieder zu pflegen, um sie dahin zurückzubringen, wo sie sein sollte.
David: Also diese Würfel mit dem Mylar-artigen Kabeln dazwischen, ist das das Äquivalent einer Art Internet, dass sie erschaffen, in dem sie Zugang zu all ihren gegenseitigen Informationen haben, so etwas?
Corey: Die Informationen werden in einem größeren Bandbreitenbereich geteilt - kabellos, könnte man sagen. Diese sind im Grunde fast wie Kabel, die zusammenkommen, und abzweigen... und jeder von ihnen strahlt Energie und Bewusstsein aus, Bewusstseinsenergie. Das wird in dieser Technologie genutzt, um verschiedene Arten von Technologie zu betreiben. Und sie können auch Technologie  in anderen Bereichen auf diese Weise steuern, also denke ich, dass sie in diesem Sinne vernetzt sind.
David: Man hat also diese verschiedenen Gruppen, die ihre verschiedenen Städte wie Legosteine in der einen temporären Blase zusammenfügen? Ist das ein Teil von dem, was das war?
Corey: Ja.
David: In gewissem Sinne verbindet es alles miteinander, sobald sie in diese Blase geraten sind. Warum denkst du, dass du zu diesem Treffen gekommen bist? Was wäre der Grund, warum du uns das heute mitteilen würdest?
Corey: Nun, das war der merkwürdige Teil der ganzen Sache. Aree [Ka'Aree] sagte mir, dass sie mich brauchen würden, um Zeuge zu werden und zu helfen, es auszugleichen, aber ich wusste nicht, wo ich anfangen sollte. In einem Moment kam ich ganz nah an den Schreibtisch, und ich beugte mich vor das Hologramm, und sie hörten auf zu reden. Sie sahen mich an, als würde ich sie unterbrechen. Es war, als hätten sie mich aus irgendeinem Grund im Zimmer, aber sie wollten mich gleichzeitig eigentlich nicht im Zimmer haben. Und danach gingen wir einfach zurück zum Anshar-Bus. Sie flog mich zurück durch die Zeitblase und in die Höhle. Und dann gingen wir zurück. Wir hatten ein paar Gespräche über einige Aktionspunkte, die sie mir bzgl. verschiedener Veränderungen in mir gegeben hatten, aber abgesehen davon war das alles, worum es bei diesem Ereignis ging.
David: Nun, da ist eine Sache, die mir nicht wirklich klar ist, nämlich: wenn sie in einer Blase zusammenkommen und ihre Technologie miteinander verbinden, worum geht es dann? Warum sollten sie irgendwelche Meinungsverschiedenheiten haben?
Corey: Bezüglich der Art, wie es zusammenkommt. Das war die letzte Komponente, die noch übrig war. Sie hatten alle ihre Städte miteinander verbunden, und sie alle haben ihr eigenes, in sich geschlossenes Bewusstseinsenergiegitter. Und dann waren sie sehr zögerlich darüber, wie sie das mit den Gittern der anderen Völker verbinden wollten. Also ich weiß nicht genau, ob es Sicherheitsbedenken waren, oder vielleicht nur ein alter Wettbewerb zwischen bestimmten Gruppen, aber alles andere hatte gut funktioniert. Sie hatten all diese Bereiche, die alle rundherum eingerastet waren. David: Du hast früher bereits gesagt, dass einige dieser Gruppen sich gegenseitig feindlich gegenüberstehen, dass sie nicht alle die gleiche Agenda haben. Einige von ihnen könnten eine Agenda haben, die für uns nicht so günstig wäre. Waren auch diese negativen Gruppen daran beteiligt?
Corey: Sie alle waren zusammen.
David: Wirklich?
Corey: Ja.
David: Also meinst du, ein Teil der Argumentation könnte sein, dass vielleicht diese mehr gegnerischen Gruppen ihre gesamte Kommunikation offenlegen würden, wenn sie dieses Gitter bilden, wobei sie Dinge haben, die sie verstecken wollten? Denkst du, dass es das sein könnte, worum es geht?
Corey: Nein. Auf dieser Ebene, der vierten Dichte, gibt es nichts, kann man nichts wirklich verstecken. Es ist solch ein erweitertes Bewusstsein und Verbundenheit. Sie sind alle auf eine Weise verbunden, die wir wirklich nicht verstehen können.
David: Also hast du Ka’aree gefragt, warum du eingeladen wurdest und was die Aufgabe für dich war, es zu sehen?
Corey: Sie sagte, als Teil meiner Rolle, ich musste ein Beobachter sein. Das ist so ziemlich die ganze Erklärung, die ich bekam.
David: Wenn du eine Vermutung anstellst, was meinst du, wie wird dieses Ereignis und diese Verhandlung die Menschen auf der Erde beeinflussen, während wir durch den Sonnenblitz und danach gehen?
Corey: Was die Anshar gerade in der temporalen Blase machen, beeinflusst uns überhaupt nicht. Was sie in den Tempelkomplexen machen und was die anderen Wesen in ihren Tempelkomplexen tun, ist für uns an der Oberfläche von Bedeutung.
David: Auf welche Art?
Corey: Sie wenden sich an Kontaktpersonen, wie ich es früher erklärt habe . Sie verbinden sich mit Menschen auf einer höheren Ebene und treffen im Grunde eine Vereinbarung darüber, wie jede Person zu bestimmten Informationen gebracht oder geweckt wird.

Ein Großteil davon wird hauptsächlich in Downloads gemacht, was nicht das ist, was ich erwartet hatte. Als sie "Traumzustand" sagten, bezogen sie [in diesen Begriff] auch Downloads mit ein. Ich bekomme E-Mails wie verrückt darüber, dass Leute über die Downloads reden, die sie bekommen. Und diese Downloads sind ziemlich bizarr und erstaunlich. Aber sie erreichen auch immer mehr Menschen in Träumen.
David: Du hast vorher gesagt, da wir bei diesem Thema sind, dass dieser anfängliche Kontakt - telepathischer Kontakt - übergehen würde in eine Art persönliches Treffen, das die Leute im größeren Maßstab haben könnten. Hast du mehr darüber gehört, seit wir das letzte Mal darüber diskutiert haben?
Corey: Nein, habe ich nicht.
David: Wie meinst du, wird sich das manifestieren? Wird es unmittelbar vor dem Sonnenblitz sein? Weil du auch gesagt hattest - und ich möchte das mit etwas anderem verbinden - die blauen Avians hätten dir das schon einmal gesagt, nämlich dass wenn wir uns zu dem Blitz näherten, dass Leute beginnen würden, Geister zu sehen, und es könnten Verwandte oder Leute sein, von denen sie wissen, dass sie verstorben sind.
Corey: Richtig.
David: Was meinst du, wie diese beiden Dinge zusammenhängen könnten?
Corey: Je mehr wir uns diesem Sonnenereignis nähern, was immer es auch sein mag, desto höher ist die aufgebaute Energie. Also, ja, wir werden verrückte Leute sehen, die noch verrückter agieren. Menschen können ihre Agenda nicht mehr verbergen - wer sie sind. Es wird für jeden da draußen erkennbar. Es nimmt so zu, dass wie ich meine viele Leute nicht einmal mehr versuchen werden zu verstecken, wer sie sind.
David: Hast du als intuitiver Empath ein Gefühl dafür bekommen, dass diese Gruppen teilweise darüber diskutierten, wie sie mit uns interagieren würden, bevor diese Verschiebung stattfindet, wie ihre Strategien sein würden? Gab es eine Debatte darüber, wie viel oder wenig sie sich mit uns in Verbindung setzen sollten?
Corey: Nun, es gab große Debatten darüber, ob sie überhaupt Kontakt mit uns aufnehmen sollten.
David: Oh!
Corey: Und nur ein paar dieser Gruppen haben wirklich entschieden, diese Mohammed-Vereinbarungen zu brechen. Und ich denke definitiv, dass sie vor diesem Blitz bzw. Sonnenereignis beginnen werden, den persönlichen Kontakt mit Menschen aufzunehmen, weil wir danach anders sein werden. Wir werden ihnen näher sein als wir es jetzt sind.
David: Denkst du, dass wenn wir durch den Sonnenblitz gehen, dass Menschen von der Erde weg transportiert werden müssen, wie es in so vielen dieser alten Prophezeiungen anscheinend hießt, über die ich in „Wisdom Teachings“ diskutiert habe dass sie zu dieser temporalen Blase gebracht würden?
Corey: Ich bin mir nicht sicher. Ich habe in letzter Zeit mit mehreren Leuten gesprochen, einschließlich Hopi und Zuni, und viele von ihnen reden davon, in eine Höhle oder ein Portal gebracht zu werden und dann wie tausend Jahre oder so weg zu sein und dann wiederzukommen. Und sie müssten es nicht unbedingt im Inneren der Erde leben. Sie könnten zu einem Planeten ähnlich der Erde transportiert werden, wo sie Flüchtlinge sind, genau wie ich es beschrieben habe, dass es hier auf der Erde zu bestimmten Zeiten in unserer Vergangenheit war. Verschiedene Wesen wie die Mayas wurden hier als Schutzmaßnahme gebracht.
David: Eine andere Sache, die du mir mitgeteilt hast, jetzt, da wir uns mehr von dieser Art von außerplanetarischen Dingen vertiefen: Gonzales hat sich anscheinend immer noch mit dir getroffen. Und für mich war das sehr mysteriös, weil das über das meiste, was er gesagt hat oder was los ist, wolltest du nichts sagen. Kannst du uns etwas erzählen, was du mitteilen kannst, was mit Gonzales derzeit passiert?
Corey: Ja, ich treffe Gonzales normalerweise alle 7 und 10 Tage. Er hilft dabei, einige der Dinge zu überwachen und zu managen, die vor sich gehen, weil ich so viele 20-and-Backs hatte und mich in der Nähe von so vielen verschiedenen Technologien mit hohen EM-Feldern aufgehalten hatte. David:Überwacht er dich deswegen?
Corey: Ja.
David: Und was wäre zu beobachten?
Corey: Sie überwachen bestimmte Dinge, die mit meiner Gehirn- und Gehirnchemie ablaufen, sie achten darauf, dass die Temporaldemenz schneller einsetzt, und sie halten sie in Schach. Aber mein Gedächtnis wird beeinträchtigt. Ich habe ein paar Probleme hier und da.
David: Hm. Hat er irgendeine Technologie, mit der er dir helfen kann? Wie ist die Form der Überwachung? Gibt es eine tatsächliche Behandlung?
Corey: Nun, es ist das, was ich früher bereits beschrieben habe: ich werde auf dieses große zylinderförmige, steinerne Maya-Schiff gebracht.
Sie gehen mit mir in die Räume mit den schwebenden Paneelen - die verschiedenen Lichter blinken auf.


Und Gonzales entnimmt eine schwarz aussehende Steinkugel daraus und geht auf mich zu und scannt meine Stirn. Er hat den Rest meines Körpers vorher damit gescannt, aber routinemäßig benutzt er sie, um meine Stirn zu scannen. Und während das passiert, ähnlich wie wenn sie den Heiligenschein bei mir benutzt haben, wird er besprechen: "Du wirst hier eine Empfindung spüren", und dann kann ich innerlich sowas wie ein Sirren spüren.
David: Gibt es auch eine Behandlung, oder nur eine Diagnose?
Corey: Auch eine Behandlung
David: Okay. Und das behandelt den langfristigen Schaden von, wie du sagtest, mehreren 20-and-Backs und auch das Ausgesetztsein gegenüber seltsamen Ausrüstung.
Corey: Richtig. Was typischerweise geschieht mit Menschen, die mit diesen Arten von Magnetfeldern ausgesetzt sind und die 20-und-Back, diese Technologien, verlassen, diese beginnen, große Augenprobleme zu bekommen, eine Menge neurologischer Probleme tritt auf, zuerst diese, und dann beginnt die vorübergehende Demenz aufzutreten. Und das ist ziemlich beängstigend.
David: Gibt es einen anderen Aspekt dessen, was mit Gonzales passiert ist, zu dem du autorisiert bist, uns dazu jetzt etwas zu sagen?
Corey: Er arbeitet seit einiger Zeit sehr fleißig, um die SSP-Allianz so ziemlich neu zu beleben, die ziemlich heruntergekommen war. Direkt nachdem einige entlarvt wurden begannen Sigmunds Männer, sie festzunehmen. Was er also macht, ist, dass er die Befehls- und Kontrollkommunikation wieder in Gang bringt. Es passiert eine Menge im Hintergrund, dass den Blick auf ein anderes Problem lenkt, nämlich, dass all diese Informationen herauskommen, offengelegt werden. Wie werden sie es offen legen? Was werden sie mitteilen? Was werden sie nicht mitteilen? Verschiedene Gruppen konkurrieren um unterschiedliche Agendas.
David: Einige der Briefings, die ich von Pete Peterson erhalten habe, haben kürzlich gesagt, dass es immer noch einen ziemlich aktiven Kampf zwischen Draco-artigen Reptoloiden und ihren Gruppen und einigen unserer eigenen Gruppen mit unserer Technologie gibt. Er sagte, dass wir manchmal gewinnen und manchmal verlieren in diesem Krieg, aber das ist ein andauernder Krieg - viele Schiffe sind involviert, viele Verluste sind damit verbunden. Hast du irgendwelche Neuigkeiten dazu?
Corey: Es ist irgendwie eine seltsame Situation, die sie mit den Reptoloiden haben. Bestimmte Aspekte dieser Kabalengruppen arbeiten mit den Reptoloiden, oder zumindest wird ihnen von den Reptoloiden erlaubt, bestimmte Gebiete der Antarktis zu besitzen. Und es gibt andere Fraktionen innerhalb der Programme, die eher auf der Seite der Nordics-Gruppen stehen und versuchen, den Reptoloiden-Einfluss in diesem Sonnensystem und vielen anderen loszuwerden.
David: Weißt du, wie viel von unseren Angehörigen in diesem Krieg jetzt im Sinne des Weltraumprogramms involviert sind?
Corey: Die Angehörigen wissen nicht einmal, dass sie meistens Angehörige sind. Viele der Leute, mit denen ich gesprochen habe, arbeiten in der DIA, der NSA, dem DoD. . . nur dann, wenn sie sich in einer VFW-Halle treffen oder bei einem ihrer Genossen zuhause grillen, und sie trinken etwas, schauen sich um und niemand ist da, dann sie fangen an, über Dinge zu reden. Und etwas, das ziemlich häufig ist und mich neulich schockierte war, als mir einer meiner Kontakte die gleiche Geschichte erzählte, nämlich das eine Mehrheit - eine große Anzahl dieser Leute - Erfahrungen hatte, wo sie großen Graue [außerirdische Rasse, negativ], normalerweise in ihren Schlafzimmern, gesehen hatten. Aber einige von ihnen haben sie am helllichten Tag gesehen. Und gewöhnlich stehen sie an ihren Betten und halten einen langen Stab mit einem Licht auf der Spitze. Und ich habe einige der Namen gehört., weißt du, da sind Oberste, Generäle, Admirale. Sie sind alle. . . Ich habe einige der Namen gehört, die das gemeldet haben. Auf einer gewissen Ebene sind Leute, die sogar tiefer in der DoD-Hierarchie stehen, bilden eine Art von Angehörigen in diesem Spiel, könnte man sagen. Ich weiß nicht, was die großen Grauen mit ihnen machen, aber es ist das übliche Gerede unter ihnen, dass diese Grauen auftauchen - diese großen Grauen.
David: Nun, du hattest kürzlich eine Reise nach Spanien, und ich war sehr, sehr besorgt deswegn, sogar ob du es überleben würdest. Kannst du uns etwas über diesen Trip erzählen?
Corey: Ja, Stacy war auch sehr nervös. Ich wurde zu einer Konferenz in Montserrat, Spanien, in der Nähe von Barcelona eingeladen. Es gab Bedenken, weil Barcelona dabei war, die Unabhängigkeit Kataloniens von Spanien zu erklären. Es gab Sorgen deswegen, aber auch nach dem jüngsten Versuch, einen UFO-Bürgerkrieg in der UFO-Gemeinschaft zu verursachen, der gescheiterte war, wurde mir gesagt, dass es Rothschild-Komponenten gibt, die sowohl dich als auch mich zum "Ziel zum Gelegenheitsschlag" angeordnet haben. Und was das bedeutet...
David: Das ist entzückend...
Corey: Ja. Was bedeutet, dass sie nicht nach dir suchen werden, aber wenn du zufällig in ihren Einflussbereich kommst, bist du im Grunde Freiwild.
David: Richtig.
Corey: Und ich war in Spanien in einer Gegend, die nicht gerade ein Standbein der Allianz ist.
David: Und es war nicht einmal politisch stabil.
Corey: Nein, daher hat die Allianz mir Sicherheit gegeben. Es gab eine Anzahl von Leuten, getarntes Sicherheitspersonal, die ich nie zuvor gesehen hatte. Und du weißt . . . Die Allianz zahlte jedem dieser Leute 10.000 Dollar pro Person, um meine Sicherheit zu gewährleisten.
David: Was wäre der Unterschied zwischen dieser Art von Wachmann und einem VIP - wie einem Staatsoberhaupt, so etwas? Diese Leute sind Sicherheitspersonal für Staatsoberhäupter.
David: Wirklich?
Corey: Ja.
David: Also auf dieser Ebene.
Corey: Ja.
David: So besorgt waren sie darüber, dass du umgelegt werden könntest.
Corey: Ja. Sie waren sehr besorgt und ich wertschätze die Elemente der Allianz sehr, die das möglich gemacht haben, weil es ein paar kleine Vorfälle gab, die wir den Leuten auf der Konferenz nicht berichteten, weil die Sicherheitsleute alles ruhig halten wollten. David:Verstanden.
Corey: Aber sie haben diesen Typen beobachtet, der über UFOs sprach, und sie dachten, es sei wirklich ziemlich albern. Eines Tages wurde in die Wohnung, in der wir wohnten, eingebrochen.
David: Wirklich.
Corey: Und als wir zurückkamen, flippten sie aus. Weißt du, ich kannte diese Sicherheitsleute nicht, also habe ich in der ersten Nacht eine Glühbirne an meinem Türgriff angebracht, weißt du. Wir waren in dieser Nacht ziemlich paranoid.
David: Die Glühbirne würde fallen und zerbrechen, wenn die Tür sich öffnet.
Corey: Richtig.
David: Okay. Interessant. Es gab also offensichtlich bestimmte verdächtige Anzeichen, man bringt deine ganze Wohnung durcheinander, aber hast du sonst Leute gesehen, die aussehen, als würden sich dich verfolgen?
Corey: Nein, nicht während wir in Spanien waren. Aber sobald ich im Bereich von Florida landete, geschah auf dem Rückflug eine Reihe von Dingen. Ich habe Videos auf meinem Handy von zwei der Jungs, die mir folgten.
David: Du hast es mir gezeigt.
Corey: Ja. Einer von ihnen kam und setzte sich direkt neben mich. Der andere saß ein paar Plätze weiter. Und er hatte entweder einen Strategic Air Command Hut oder einen SOC Hut.
Es ist einer der beiden, der offensichtliche Air Force-Typ, und er war älter, wollte, dass ich sah, dass er in meiner Nähe blieb. Dieser wirklich große Typ, von dem ich auch ein Video hatte, kam und setzte sich neben mich und fummelte an seinem Handy herum und dann beugte er sich zu mir hinüber und er sagte:”Ich bin ein freundlicher...die anderen sind es nicht“

Und ich sagte: ”Andere?” Ich sah nur einen, und ich schaute hinüber, und ich sah einen anderen Typ, der mich ziemlich genau beobachtete und wollte, dass ich es wusste, aber ich sah sonst keinen. Das war genug, um mich völlig paranoid zu machen. Und das war auf meinem Flug von Florida zurück nach Hause.
David: Was kannst du uns über die Möglichkeit sagen, dass wir endlich die Wahrheit über die UFO-Vertuschung erfahren werden? Gibt es Schritte in dieser Richtung, die du mit uns teilen kannst? Corey: Nun, einfach die gleichen Schritte, die vorher gegangen wurden. Diese Gruppen der Erdallianz kamen so ziemlich zu einer Übereinkunft, dass es nur eine partielle Enthüllung geben würde - eine teilweise Enthüllung von Informationen, und das wäre das, worüber wir gesprochen haben - antike Ruinen unter dem Ozean, unter den Eis in der Antarktis, und dann: ”Oh, rate mal was? Wir haben dieses geheime Weltraumprogramm. Es ist etwas der Zeit voraus. Wir können eine Art Gravitationsannullierung verwenden, um zu einigen Basen im Mond und Mars zu fliegen. Oh, übrigens, wir haben dort Ruinen gefunden, weißt du? Aber es ist alles alt. Da gibt es nichts Neues.” Und so planen sie Enthüllungen langsam über einen längeren Zeitraum hinweg, was offensichtlich nicht das ist, was wir wollen. Wir wollen eine sofortige volle Enthüllung, reißt das Pflaster ab.
David: Siehst du Anzeichen, dass die Kabale nicht die Macht und den Einfluss haben wird, die sie jetzt hat, wenn diese Ankündigungen gemacht werden?
Corey: Nun, die Kabale sieht die Zeichen. Es gibt immer mehr Aktivitäten, um die Mitarbeiter des tiefen Staates sowohl in den Vereinigten Staaten als auch in anderen Ländern aufzustöbern. Es geschieht gerade jetzt. Und ich habe euch kürzlich Updates über all das gegeben, was mit diesen geheimen Grand Juyrs [Geschworenengerichten] passiert ist, weißt du, viele sehr interessante Dinge, die vor sich gehen. Sie waren ziemlich zu Schlussfolgerungen gekommen und bereiteten versiegelte Anklageschriften vor, als sie kürzlich eine Fundgrube weiterer Informationen erhielten, die sie in alle möglichen Richtungen brachten.
David: Also eines der interessanten Dinge, die du mir auf sehr umsichtige Art und ohne eine ganze Menge an Informationen erzählt hast, betrifft einige greifbare Artefakte, die dir vielleicht geholfen hätten, die Enthüllung voranzubringen. Kannst Du uns sagen, was diese Artefakte - oder Objekte waren?
Corey: Richtig. Ich habe vor einigen Monaten einige Dokumente erhalten - ich werde aus einer Reihe von Gründen unspezifisch sein - drei Dokumente, die sehr aufregend waren. Sie waren im Grunde wie Bücher, sehr dick. Und es ging um Dinge wie Wurmlöcher und Warp-Antriebe und verschiedene andere Dinge. Und ich war sehr aufgeregt, aber mir wurde gesagt, ich solle sie behalten. Also behielt ich sie, aber dann sagte einer der Leute, mit denen ich in der Allianz gesprochen hatte, dass ich sie authentifizieren sollte. Und sie gaben mir den Namen und die Adresse eines Ortes. Es war zufällig eine Art Pfandhaus und eine Art Gold-und Silber-Tauschhandels-Haus. Ich ging hinein, stellte mich dem Kerl vor. Es war alles eingerichtet. Wir gingen ins Hinterzimmer und setzten uns an einen Schreibtisch. Und er saß da, und er sah das Dokument wahrscheinlich 30 bis 40 Minuten lang durch. Ich saß eine Weile da, während er schaute. Es gab Dokumentennummern. Er schaute auf die Art und Weise, wie die Dinge arrangiert waren. Und schließlich lehnte er sich zurück und sagte: ”Wie viel glauben Sie, dass dieses Dokument wert ist?” Und ich sagte: ”Ich habe keine Ahnung.” Und er sagte: ”Nun, Ich gebe dir eine halbe Million Dollar. Wie wäre das?” Und ich dachte, das klingt sehr vertraut. Ich habe gehört, dass das mit anderen Leuten passiert ist, einschließlich Bob Wood, und es stellte sich für ihn in Ordnung heraus, aber gleichzeitig wusste ich, es war verlockend, aber ich sagte: ”Nein, das kann ich nicht. Mir wurde gesagt, dass ich mit diesem Dokument auf eine bestimmte Art und Weise umgehen müsse” Und da griff er einfach unter seinen Schreibtisch, und ich hörte überall das Geräusch sich schließender magnetische Schlösser," Pop, Pop, Pop.
David: Oh mein Gott!
Corey: Und er nahm einen Revolver heraus, legte ihn auf den Tisch und sagte: ”Du gehst nicht mit diesem Dokument hier weg!” Und ich übergab das Dokument. Ich ging und zitterte den ganzen Weg über nach Hause. Ich war eine Mischung aus wirklich erledigt und sauer. Ausgeflippt. Ich ging nach Hause. Ich habe es Aspekten des Bündnisses auf  eine bestimmte Weise mitgeteilt, wie wir kommunizieren. Dann ging ich ins Bett. Und in dieser Nacht hörten Stacy und ich etwas. . . wie eine Kiste, die auf dem Dachboden umfällt. Ich dachte, es sind Tiere, Eichhörnchen, die hereingekommen sind. Ich sagte ihr, ich würde es am Morgen überprüfen. Ich zog die Treppe hinunter und ging auf den Dachboden, und sofort sah ich den Bereich, in dem ich die anderen beiden Bücher verstaut hatte - die Installation war hochgezogen und die Schachteln in Unordnung gebracht.
David: Wow!
Corey: Sie waren also in meinem Haus und nahmen die anderen beiden mit.
David: Denkst du, dass sich jemand von einem leisen Hubschrauber abgeseilt hatte, sowas in der Art?
Corey: Ich habe keine Ahnung. Das ist gruselig.
David: Ja! Aber hallo!
Corey: Weil, wenn du die Treppe runterziehst, machen die Sprungfedern daran sehr viel Lärm. Ich weiß wirklich nicht, wie das passiert ist.
David: Wow!
Corey: Aber es hat mich genug verrückt gemacht, und vor kurzem traf ich einige Bündnis-Kontaktleute, und sie sagten: ”Ich habe ein paar Dokumente für dich, aber sei  vorsichtig, wie du sie benutzt.

Sie sind nicht als geheim eingestuft. Und sie gaben sie mir.

Also habe ich sie. Ich hab sie genommen. Ich habe sie bei mir zu Hause, und sie sind keine klassifizierten Dokumente, aber was mir gesagt wurde, war, dass ich die Dokumente in einer bestimmten Weise, in einer bestimmten Handlungsfolge offenlegen sollte, und dass, wenn ich das täte, die verschiedenen Wissenschaftler, Ingenieure und Militärgeheimdienstleute, die in diesen Programmen gearbeitet hätten, dies als ein Zeichen dafür sehen würden, dass es an der Zeit ist, mit weiteren Informationen zu beginnen. Denn diese Dokumente, so wurde mir gesagt, sind Dokumente, mit denen all diese Leute vertraut sein werden es war ein Teil ihres Einarbeitungsprozesses.
David: Nun, wenn ich das sagen kann, hast du mir nur ein paar Deckblätter gezeigt. Und sie sagten, sie seien nicht klassifiziert. Und so war es für mich, dass es so aussah, als wären sie keine wirklich große Sache, denn sie sind theoretisch über Wurmlöcher, theoretisch über Portale, theoretisch über Zeitreisen. Was soll so großartig daran sein? Warum sollte dieser Typ dir fünfhunderttausend Dollar für ein theoretisches Dokument geben?”
Corey: Nein, das waren nicht diejenigen, die der Typ kaufen wollte. Die, die der Typ kaufen wollte, waren diese dicken Bücher, in denen all diese Formeln enthalten waren.
David: Oh, wow!
Corey:. . . wissenschaftliche Bücher, die beschreiben, wie Wurmlöcher funktionieren., nicht in der Theorie, sondern WIE! Das war ein Buch, das die Leute später lesen würden, nachdem sie langsam eingearbeitet worden waren. Wie man einem Ingenieur theoretische Informationen zum Lesen gibt, damit sie in seinen Verstand sickern. Und dann erhalten sie weitere Informationen und dann lenkt und liest man sie ganz hinein. David: Wenn wir also mit diesen Dokumenten an die Öffentlichkeit gehen, dann ist die Idee, dass andere dies als Hinweis sehen werden, dass es für sie sicher ist, zu sprechen.
Corey: Absolut.
David: Sehr interessant.
Corey: Ja, und wir wollen etwas Ähnliches wie einen Wikileaks-Ort starten, wo Leute Dokumente hochladen und an einen ‚Dead Drop Mail’ [Toten Briefkasten, versteckter Ablageort für geheime Informationen] schreiben können und ein paar verschiedene Wege, an denen wir arbeiten, um nicht nur die Anonymität dieser Ingenieure und Wissenschaftler und militärischen Typen zu schützen, sondern sie ganz mit den Handlungsanweisungen zu behandeln, wie wir es tun müssen.
David: Alles klar. Nun, das ist die ganze Zeit, die wir in dieser Episode von "Cosmic Disclosure" haben, wo wir euch Updates von von der Front bringen. Ich bin David Wilcock mit Corey Goode. Danke fürs Zuschauen.