Samstag, 9. März 2013

Der neue Papst und das dunkle Geheimnis des Vatikan Teil I: Dagon der Fischgott

Papst im Fischgewand

Dieser Artikel ist Teil meines ANNUNAKI Vortrages
Ich möchte mit diesem Artikel niemandem in seinen Glaubensvorstellungen kränken. 
Die meisten Christen sind herzensgute Menschlein

Nun ist bald wieder ein neuer Papst im Amt (wenn er den Beinamen der "Römer" bekommt und Italiener ist, dann Halelulia, dann gibt es einen Sonder-Sonderartikel) und vertritt "Gott" auf Erden, sorgt als Hirte für seine Schäfchen und verwaltet einen der besten Geheimdiesnte der Welt, eine der mächtigsten Geldwäscheinstitute (Vatikan-Bank) und beschäftigt eine hochentwickelte Armee aus "neutralen" schweizer Garden.
Mit den anderen dunklen Machenschaften die schon fast traditionellerweise der im "Zölibat" lebenden Männergesellschaft vorgeworfen werden möchte ich hier gar nicht erst anfangen.
Wieso der Benedikt freiwillig gegangen worden ist kann man hier nachlesen: klick

Da kann man doch nur von ganzem Herzen gerne jeden Sonntag mit bestem Gewissen in die Kirche gehen und beten, Kirchensteuern bezahlen und sein ja und AMEN zu allem sagen.

Seit längerem beschäftige ich mich mit dem Ursprung des römisch katholischen okKultes, der den stellvertreter "Gottes" auf Erden stellt.

Dabei sind folgende Fragen aufgekommen und haben zu Antworten geführt:
  • Welcher "Gott" wird vom Papst hier auf Erden vertreten?
  • Warum verkleidet sich der Papst in diesem Kostüm, hatte Jesus so etwas an?
  • Warum ist das Symbol des Fisches gewählt und was will es uns sagen?
  • Ist die Bibel die Bibliothek des alttestamentarischen Gottes EL/ILU, der über 1000 mal erwähnt wird? Also BIB-EL?
  • Warum steht auf dem Petersplatz ein Obelist? ( ägyptisch!) und ein riesen Zapfen ?
  • Warum sind ritueller Kinder -und Jungenopfer schon immer von dem "Gott" eingefordert worden ?
  • Hat sich seit über 2000 Jahren ausser der Haarmode und der Technik nichts an der Machtkonstellation geändert ?
  • Wer lenkt den Vatikan im Hintergrund ? 
  • Warum ist die Abbildung von Jesus immer in der größten Qual der übelsten Art einen Schwerverbrecher hinzurichten dargestellt ? Die Kreuzigung ! Der Akt der Kreuzigung wird regelrecht zelebriert eine wahre Passion !? Wenn man da mal drüber nachdenkt wird einem schlecht. Warum wird Jesus in der Kirche nicht dargestellt wie er tote Leben einhaucht, oder Menschen heilt ? Oder durch seinen inneren Magnetismus eine Levitationskraft kultiviert und über das Wasser läuft?
  • IST DAS GANZE ABSICHT ????

Zu einigen dieser Punkte möchte ich hier Antworten geben.
Den Rest gibt es in meinen Vorträgen.

Hat sich schon einmal jemand gefragt, wieso sich der Papst in solch einer Robe kleidet, um seine Schäfchen hütet? Macht das Sinn?
Vom Schäfer kann das nicht kommen, der wäre ja alle 2 Meter hingefallen und hätte sein schönes Tuch verschmutzt.
Jesus hat denk ich mal auch nicht als Zimmermann in solch einem Gewand seine Ausbildung absolviert. Das sähe doch wirklich komisch aus.

Nein, es ist jemand ganz anderes der die gesamte Symbolik der römisch katholischen Christen geprägt hat.

DAGON








Der Gründer ist kein anderer als ein ANNUNAKI Gott namens Dagon.
Er wird in der Bibel öfters erwähnt , war der Gott der Phillister (heutige Palästinenser) und war vom Mittelmeer bis nach Persien und in die Türkei bekannt.
Dagon im Fischgwand ist durch seine Attribute der Macht eindeutig dem klassischen Bild eines ANNUNAKI-Gottes gkleichzusetzten. Er ist aus dem Mittelmeer emporgestiegen und nach seiner Huldigung auch wieder dorthin entschwunden.
Er wird in der Bibel als besonders abschäulich im äusseren beschrieben und war neben BAPHOMET, EL/ILU, BAAL, JHW, ASTARTE und anderen Göttern einer von vielen lokal begrenzten Regionalgottheiten, die sich dann oftmals gegenseitig um die Gunst der Energie der Schäfchen (heute sind es nicht mehr die Schäfchen, sondern die Schlafschafe) gestritten haben.
Die Gunst ist die Gedankenkraft, die in Form von Gebeten, Zeremonien, Festen und Opfern den Schäfchen abgezogen  und den feinstofflichen Energiewesen, den GÖTTERN zugeführt wurden.
Baphomet
Man nennt dies Energievampirismus im gaaanz grossen Stiel.
Dagon - Gott der Phillister
Baphomet, der Ortsgott von Jerusalem und Dagon haben es dann irgendwie geschafft sich über das Christentum zu etablieren und stellen bis heute eine der stärksten Arbeitgeber der Fraktion der ROTH-Drachen.

So wird nun also der nächste Vertreter DAGONS auf Erden in dem Konklave gewählt und darf für seine Schäfchen das letzte Kapitel des Johannes einläuten.

Es bleibt spannend und wird in dieser Reihe Fortgesetzt.

Resumè: Diese Religions und okKult-Stifter sind ANNUNAKI-Götter, das heist sumerisch übersetzt , die Götter die von den Sternen zur Erde kamen! Prost Mahlzeit beim Karpfen!
Fisch-Kult


Kommentare:

  1. Hi Rasmin

    Super Artikel !!!

    White-Shaman 23

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den treffenden Artikel!

    AntwortenLöschen
  3. zum Ursprung der Baphometdarstellung
    http://www10.pic-upload.de/22.10.12/7y6egugfad58.jpg
    gruss FS
    http://www.executor57.net/forum/index.htm

    AntwortenLöschen
  4. Danke für das Lob und den link:-)Shaman kennen wir uns persönlich?

    AntwortenLöschen
  5. Das es in der heutigen hoch entwickelten Zeit überhaupt noch jemanden gibt der an so einen Lug wie Gott udgl. glaubt ist mir ein Rätsel!
    Kein Wunder das es mit unserem Planeten so rapide bergab geht bei den dummen Menschen!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Probleme die Wir haben liegen doch eher daran das viel zu viele den Glauben tief in sich vergraben haben, es würde vieles besser laufen wenn Wir alle wieder glaubten, aber nicht an die Lügen der Kirchen und "Wissenschaftler"...

      Löschen
  6. Das alte Testament ist sehr wahrscheinlich voll von Bezügen zu Anunnaki (nicht Annunaki!) Dort wird vermutlich Gott sehr häufig in Bezug zum Anunnaki Enlil und manchmal Enki genutzt, die in Überlieferungen als Götter bezeichnet werden.
    Das diese Wesen von den Menschen als Götter interpretiert werden liegt in irgendeiner Form damit zusammen, dass sie eine weit überlegene Rasse sind. Aber unklar ist in wie weit die Unterlegenheit der Menschen mit dieser Rasse zusammenhängt. Die Menschen haben zumindest eine Begrenzung ihrer Fähigkeiten und deswegen werden vermutlich in den Überlieferungen von überlegenen Rassen Gottesbilder geschaffen.
    Es könnte früher eine Verbindung zwischen Anunnaki und der Begrenzung von Menschen gegeben haben.
    Allerdings sollte das Bild der Anunnaki heute, durch solche Geschichten, nicht zu schlecht gefärbt werden. Das Problem was durch die Glaubenssysteme auf der Erde auf Basis von Desinformation in Bezug zu alten Geschichten und anderen Rassen generiert wird, muss nicht zwangsläufig mit der Realität und den Anunnaki, die heute auf der Erde präsent sind zusammen hängen. Diese System können heute von ganz anderen Rassen beeinflusst werden, die ein Interesse haben die Anunnaki in ein schlechtes Licht zu Rücken. In etwa so, wie es die "Menschen" der USA mit einigen anderen östlichen "Menschen" praktizieren.
    Es gibt aktuelle Informationenen darüber das es Rebellen in der Gruppe der Anunnaki gibt, die gute Gesinnung haben , heute präsent sind und den Menschen helfen können. Und es gibt andere Informationen, dass sie das bereits massiv tuen, weil sie angeblich auch ihre eigene Rasse von einer Gefangenschaft befreit haben, also sind sie vermutlich in letzter Zeit eher selbst Opfer gewesen. Die "bösen" Annunaki von früher sind wahrscheinlich nur noch in den verdrehten Glaubenssystemen/Überlieferungen der Menschen zu finden, aber nicht mehr in unserer heutigen Realität. Da gibt es vermutlich andere bösartige Entitäten, die das Verdrehspiel betreiben damit ihnen die Projektion passt ...

    AntwortenLöschen
  7. http://www.vital123.at/pharma-elite/

    AntwortenLöschen